Ausstellung boot

Wie aus Tauen und Schiffsschrauben Kunst wird

Norbert Tetzlaff hat einen Platz in der Kunsthalle der Düsseldorfer Bootsmesse bekommen. Material zum Gestalten besitzt er reichlich.
+
Norbert Tetzlaff hat einen Platz in der Kunsthalle der Düsseldorfer Bootsmesse bekommen. Material zum Gestalten besitzt er reichlich.

Der Wuppertaler Künstler Norbert Tetzlaff stellt auf der Messe „boot“ in Düsseldorf aus.

Von Elisa Krooß

Wuppertal. Nach zwei Jahren Corona-Pause geht jetzt – seit dem 21. Januar und bis zum 29. Januar – in Düsseldorf wieder die „boot“, die weltweit größte Bootsmesse, über die Bühne. Die Veranstalter rechnen mit über 200 000 Besucherinnen und Besuchern bei der Messe, bei der neben Motor- und Segelboten, Yachten, Tauchausrüstung und diversem Zubehör auch maritime Kunst zu sehen ist. In diesem Jahr ist Künstler Norbert Tetzlaff (62) aus Wuppertal unter den Ausstellern. Dieser hatte sich bereits 2021 einen Stand gesichert, doch vor zwei Jahren fiel die Messe der Corona-Pandemie zum Opfer.

Norbert Tetzlaff ist hauptberuflich Dachdecker, hat jedoch vor einiger Zeit seine Liebe zur Kunst entdeckt. Sein Fokus liegt auf Stehlampen, aber er kreiert ebenso Dekorationsartikel, Garderoben und Schlüsselablagen. Seine Werke enthalten maritime oder christliche Elemente, im Zuge der boot konzentrierte er sich jedoch besonders auf Arbeiten rund um die Seefahrt. Basis dafür ist in der Regel Eichenholz, er verwendet aber auch alte Schiffsschrauben, Motoren, maritime Messgeräte, Taue, Naturschiefer und Messingteile. „Meine Materialien finde ich auf Flohmärkten, Basaren oder einer Art maritimen Secondhand-Laden in Holland. Ich möchte möglichst umweltfreundlich arbeiten, weshalb ich mich auf gebrauchte Gegenstände berufe“, erklärt der Künstler.

Ein Platz als Aussteller bei der größten Bootsmesse der Welt fühle sich für ihn an wie ein Sechser im Lotto. „Es gibt nichts Schöneres, als meine Kunst dort auszustellen, wo die meisten Interessenten für maritime Werke zu finden sind. Passend dazu erscheint diesen Monat ein Artikel über meine Arbeiten im Motorboot Magazin Boote, was mich genauso freut.“

Petros Michelidakis, Direktor der boot, beschreibt die Messe in der diesjährigen Ausstellereinladung als „Leitmesse für alle Menschen mit maritimer Leidenschaft. Es wird wieder ein spektakuläres Event, auf dem man faszinierende Innovationen, Handwerk, die brandneuen Sporttrends, die Live-Acts und die vielen magischen Momente erleben wird, die es wirklich nur auf der boot gibt.“ Für maritime Künstler ist die boot demnach besonders beliebt, um ihre Werke zu verkaufen. Insgesamt gibt es 35 Stände, die unmittelbar neben der Halle der Super-Yachten zu vergeben sind. Für Norbert Tetzlaff ist dieser Stand etwas ganz Besonderes. „Ein Freund von mir arbeitete jahrelang auf der Bootsmesse und konnte dadurch den Kontakt herstellen. Ich habe mich sehr über die positive Rückmeldung der Veranstalter gefreut und bin schon sehr gespannt, die Messe als Aussteller zu erleben.“ Es bedeute ihm viel, wenn seine Kunst bei anderen gut ankomme. Da der Dachdecker sich wünscht, hauptberuflich als Künstler arbeiten zu können, sei die boot eine großartige Möglichkeit, den nächsten Schritt in diese Richtung zu gehen.

Nach der Messe können Norbert Tetzlaffs Arbeiten ab Februar auch in Wuppertal bestaunt werden. Zunächst ist eine Ausstellung in den Räumlichkeiten der Deutschen Bank in der Friedrich-Ebert-Straße 1-11 vorgesehen, ab März kooperiert der Künstler mit dem Fahrradladen „petto bike“ und zeigt seine Arbeiten dauerhaft bei Inhaber Gerry Breidenbruch im Ladenlokal in der Sattlerstraße 54.

Messe

Tageskarten für die boot können online für 19 Euro auf der Website der Messe erworben werden. Alle Werke Norbert Tetzlaffs sind auf seiner Website zu finden, außerdem Kontaktdaten und weitere Informationen. Neben aktuellen Arbeiten bietet er Auftragsarbeiten an.

www.boot.de

www.mr-tetzy.de

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hagelschauer im Bergischen: Drei Unfälle auf den Autobahnen
Hagelschauer im Bergischen: Drei Unfälle auf den Autobahnen
Hagelschauer im Bergischen: Drei Unfälle auf den Autobahnen
Pizzafahrer fährt in Wuppertal eine Treppe runter und bleibt stecken
Pizzafahrer fährt in Wuppertal eine Treppe runter und bleibt stecken
Pizzafahrer fährt in Wuppertal eine Treppe runter und bleibt stecken
Pina-Bausch-Tänzer: „Wir entwickelten sofort einen guten Draht“
Pina-Bausch-Tänzer: „Wir entwickelten sofort einen guten Draht“
Pina-Bausch-Tänzer: „Wir entwickelten sofort einen guten Draht“
Solingen: Toilettenhäuschen explodiert
Solingen: Toilettenhäuschen explodiert
Solingen: Toilettenhäuschen explodiert

Kommentare