Wettbewerb

Junior Uni belegt dritten Platz

+
Das Team, das den „3D-Twister“-Würfel für Astronauten entwickelt hat.

WUPPERTAL Mit einem dritten Platz im Teilbereich „Forschungsfrage“ kehrten die „JUBots“ – das Wettbewerbsteam der Wuppertaler Junior Uni für das Bergische Land – vom Halbfinale des Wettbewerbs „First Lego League“ aus Aachen zurück.

„Unsere Teilnehmer haben gemeinsam mit ihren Dozenten einen großartigen Wettbewerbstag erlebt und bei der Präsentation ihrer selbst entwickelten Forschungsfrage überzeugt“, lobte Dr. Annika Spathmann das Team. Die acht 11- bis 14-Jährigen überzeugten die Jury im Teilbereich „Forschungsfrage“ mit einem selbst entwickelten „3D-Twister“-Würfel für Astronauten im Weltall. Sie hatten sich in der Wettbewerbsvorbereitung die Fragestellung überlegt, wie Gesellschaftsspiele das Teamgefühl von Astronauten verbessern könnten. Für das europäische Finale hat es aber nicht gereicht. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Raubüberfall am Bahnhof Oberbarmen

Raubüberfall am Bahnhof Oberbarmen

Bisher elf Störungen bei Schwebebahn

Bisher elf Störungen bei Schwebebahn

Springmann: Sohn verklagt Enkel

Springmann: Sohn verklagt Enkel

Elberfeld bekommt ein neues Gesicht

Elberfeld bekommt ein neues Gesicht

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren