Wanderer treffen sich zum Megamarsch

+
20, 30, 40 oder 50 Kilometer laufen die Teilnehmer. Archivfoto: Preuss

Weg führt rund um die Landeshauptstadt.

Von Frederike Grund

Düsseldorf. Wandernd durch die Landeshauptstadt – und dann auch noch zwölf Stunden lang. Dieser Herausforderung können sich im Juli nun zum zweiten Mal rund 1500 Menschen stellen. So hoch ist das Ticket-Kontingent, das vom „Megamarsch“-Team 2019 für die 50 Kilometer lange Wanderung in Düsseldorf herausgegeben wird.

Angefangen am Düsseldorfer Messeparkplatz P 2, schlängelt sich die Route bis zum Sportplatz des TSG Benrath, vorbei am Rhein und verschiedenen Stadtteilen. Ob man tatsächlich die eingeplanten zwölf Stunden benötigt, hängt von der individuellen psychischen wie physischen Verfassung ab.

Sich anmelden und bei einer Megamarsch-Langstreckenwanderung mitmachen kann jeder. Einziges Kriterium: Die Teilnehmer müssen volljährig sein. Dass der Höhe des Alters dabei keine Grenzen gesetzt sind, bewies die Anmeldung eines 83-Jährigen bei einem vergangenen Marsch in Köln. Dieser habe den 100-Kilometer-Marsch angetreten, so Sabrina Putzschke, die erstmalig Teil des 14-köpfigen Megamarsch-Teams ist.

Einige Teilnehmer reisen dem Megamarsch hinterher

„Stell dich der Challenge deines Lebens“ lautet dessen ehrgeiziger Leitspruch, von dem auch Putzschke überzeugt ist. Der Vorteil sei, sich einer Herausforderung vor der eigenen Haustür stellen zu können. Weit reisen, um Abenteuer zu erleben, müsse man so nicht. Einige Teilnehmer reisen jedoch trotzdem – und zwar dem Megamarsch hinterher. So setze sich erfahrungsgemäß rund die Hälfte aller Teilnehmer aus Menschen zusammen, die nicht aus der Stadt direkt, sondern aus Umland oder Ausland stammen. Die andere Hälfte sei ortsansässig. Die Erfahrung zeige, so Putzschke, dass knapp 80 Prozent der Wanderer die 50-Kilometer-Wanderungen tatsächlich auch beenden. Dann lockt eine Megamarschaufnahme in die „Hall of Fame“. Aber auch wer die 20, 30 oder 40 Kilometer erfolgreich gemeistert hat, darf sich eine Urkunde als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Ähnlich wie bei einem Marathon ist während der Wanderung für Stärkung gesorgt. Alle zehn Kilometer können Teilnehmer ihre Kräfte durch Snacks wieder aufladen. Damit während des Laufs wirklich niemand versehentlich verloren geht, ist die Route ausgeschildert und kann auf der offiziellen Webseite eingesehen werden. Es gibt noch knapp 500 Tickets, die für den 50-Kilometer-Megamarsch in Düsseldorf am 6. Juli erworben werden können.

Wer nicht mitlaufen, aber trotzdem dabei sein möchte, kann sich online übrigens auch noch als freiwilliger Helfer eintragen.

megamarsch.de

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Wuppertal - Auto überschlägt sich

Schwerer Unfall in Wuppertal - Auto überschlägt sich

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Versuchter Raub: 13-Jähriger in Wuppertal angegriffen - Täter flüchten

Düsseldorf: Fleher Brücke wird fünf Jahre lang saniert

Düsseldorf: Fleher Brücke wird fünf Jahre lang saniert

Betrunkener klettert ins Schwebebahngerüst und verletzt sich

Betrunkener klettert ins Schwebebahngerüst und verletzt sich

Beliebter Laden im Luisenviertel stellt Betrieb ein

Beliebter Laden im Luisenviertel stellt Betrieb ein

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren