Nach Hilfsaktionen

Vitali Klitschko dankt Wuppertal

Vitali Klitschko ließ an Oberbürgermeister Uwe Schneidewind einen Dank ausrichten
+
Vitali Klitschko ließ an Oberbürgermeister Uwe Schneidewind einen Dank ausrichten

Wuppertal hatte zuvor 67 ukrainische Kinder und ihre 23 Erzieherinnen in der Stadt untergebracht.

Wuppertal. Eine Dankeschön-Botschaft des Kiewer Bürgermeisters Vitali Klitschko hat eine Delegation des Kiewer Jugendamtes an Oberbürgermeister Uwe Schneidewind übergeben.

Auch Jugendamtsleiter Valerij Tanziura aus Kiew dankte dafür, dass Wuppertal 67 ukrainische Kinder und ihre 23 Erzieherinnen in der Stadt in Sicherheit gebracht hat. Die Kinder waren zu Kriegsbeginn in der Obhut des Kiewer Jugendamtes.

In Fachgesprächen, die die Delegation mit der Wuppertaler Jugendamtsleiterin Christine Roddewig-Oudnia und ihren Mitarbeitern jetzt führt, geht es um die weitere Betreuung der Kinder und Jugendlichen, die zurzeit in Wuppertal leben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Steht der Primark-Standort auf der Kippe?
Steht der Primark-Standort auf der Kippe?
Steht der Primark-Standort auf der Kippe?
Ab 11. Dezember: Mehr schnelle ICE-Verbindungen für Solingen - Kritik an Fahrplan der S1
Ab 11. Dezember: Mehr schnelle ICE-Verbindungen für Solingen - Kritik an Fahrplan der S1
Ab 11. Dezember: Mehr schnelle ICE-Verbindungen für Solingen - Kritik an Fahrplan der S1
Krankenhaus bleibt eine Problemimmobilie
Krankenhaus bleibt eine Problemimmobilie
Krankenhaus bleibt eine Problemimmobilie
Feuerwehr rückt zu Brand in Wohngebäude aus
Feuerwehr rückt zu Brand in Wohngebäude aus
Feuerwehr rückt zu Brand in Wohngebäude aus

Kommentare