Blaulicht

Verkehrschaos nach Unfall auf der B7

Die Polizei musste die Hauptverbindung in Wuppertal nach einem Unfall zeitweilig sperren. Symbolfoto: Roland Keusch
+
Die Polizei musste die Hauptverbindung in Wuppertal nach einem Unfall zeitweilig sperren.

Die Sperrung dauerte bis 9.30 Uhr an.

Wuppertal. Auf der B7 in Wuppertal ist es am Dienstagmorgen nach einem Unfall zum Verkehrschaos gekommen. Gegen 8 Uhr war ein Autofahrer dort einem Stauende ausgewichen und auf der Gegenfahrbahn mit einem entgegenkommenden Bus zusammengestoßen. 

Zu dem Unfall war es nach den Angaben auf der Friedrich-Ebert-Straße, Hausnummer 266 gekommen. Die Straße war in Richtung Barmen komplett gesperrt worden. In Richtung Vohwinkel sei der Verkehr zeitweise umgeleitet worden. Die Sperrung dauerte bis 9.30 Uhr an. Der Autofahrer und der Fahrer des Busses wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Offenbar war der Bus zu diesem Zeitpunkt leer, sodass keine weiteren Verletzten zu beklagen waren. pasch

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
Bürgermeister Stefan Caplan ist tot
In Cronenberg steht jetzt ein runderneuertes Bad
In Cronenberg steht jetzt ein runderneuertes Bad
In Cronenberg steht jetzt ein runderneuertes Bad
Urteil zu Schrottimmobilien ein „gutes Signal“
Urteil zu Schrottimmobilien ein „gutes Signal“
Urteil zu Schrottimmobilien ein „gutes Signal“
Kein Verstoß gegen Polizeigesetz: Schüsse auf Fluchtauto waren rechtens
Kein Verstoß gegen Polizeigesetz: Schüsse auf Fluchtauto waren rechtens
Kein Verstoß gegen Polizeigesetz: Schüsse auf Fluchtauto waren rechtens

Kommentare