Nachhaltigkeitskonzept

Universitäten kooperieren landesweit

Das Wuppertal Institut macht die Forschung jetzt auch hörbar. Archivfoto: Anna Schwartz
+
Die Universitäten kooperieren mit dem Wuppertal Institut, um ein landesweites Nachhaltigkeitskonzept zu entwickeln.

Wuppertal. Für die Nachhaltigkeitsinitiative „Humboldtn“ haben sich alle NRW-Universitäten zusammengeschlossen.

Die NRW-Universitäten verpflichten sich zur Entwicklung eines landesweiten Nachhaltigkeitskonzepts und dazu zur Kooperation mit dem Wuppertal Institut. In der vergangenen Woche fand in der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste der offizielle Auftakt für die Nachhaltigkeitsinitiative „Humboldtn“ statt, unter deren Label sich sämtliche Universitäten des Landes zusammengeschlossen haben.

Dabei kooperieren sie zum einen mit dem Wuppertal Institut als außeruniversitärem Partner und international renommierter Forschungseinrichtung für die Themen Nachhaltigkeit und Transformationsforschung, zum anderen mit der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste im Bereich Nachwuchsförderung. Als Impulsgeberin soll „Humboldtn“ Generationenverantwortung für Nachhaltigkeit und nachhaltiges Handeln in Forschung, Lehre, Administration und Infrastrukturen verankern. Für diese Handlungsfelder wollen sich die Universitäten gemeinsame Nachhaltigkeitsziele mit messbaren Indikatoren setzen.

Lambert T. Koch, Vorsitzender der Landesrektorenkonferenz der Universitäten: „Die Universitäten in NRW haben bereits früh die hohe Relevanz des Themas Nachhaltigkeit erkannt und forschen und lehren seit Jahrzehnten in diesem Bereich. Neu ist, dass sich alle Universitäten in NRW gemeinsame standortübergreifende Ziele setzen und mit Humboldtn eine Plattform ins Leben gerufen haben, um Expertisen und Kompetenzen zu bündeln und langfristig für Wissenschaft und Gesellschaft verfügbar zu machen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Internationale Ermittlungen gegen Trickbetrüger - Durchsuchungen auch in Solingen
Internationale Ermittlungen gegen Trickbetrüger - Durchsuchungen auch in Solingen
Internationale Ermittlungen gegen Trickbetrüger - Durchsuchungen auch in Solingen
Erneut größere Baustelle in Unterburg: Eschbachstraße wird zur Baustelle
Erneut größere Baustelle in Unterburg: Eschbachstraße wird zur Baustelle
Erneut größere Baustelle in Unterburg: Eschbachstraße wird zur Baustelle
Ein Nachtbürgermeister soll kommen – die Frage ist wie
Ein Nachtbürgermeister soll kommen – die Frage ist wie
Ein Nachtbürgermeister soll kommen – die Frage ist wie
Schwebebahn: Früher war nicht alles besser
Schwebebahn: Früher war nicht alles besser
Schwebebahn: Früher war nicht alles besser

Kommentare