Bildung

Universität eröffnet neues Institut

Die Bergische Universität. Archivfoto: Christian Reimann
+
Die Bergische Universität.

Das Institut wurde mit einer Tagung eröffnet.

Wuppertal. An der Bergischen Universität Wuppertal hat in dieser Woche ein neues Institut seine Premiere gefeiert: das Institut für Grundlagenforschung zur Philosophiegeschichte (IGP). Veranstaltet vom IGP fand die Tagung „Methoden der Philosophiegeschichtsschreibung. Rekonstruktionen und Vergleiche in metaphilosophischer Absicht“ statt. Das Institut ist mit dieser Tagung nun offiziell eröffnet. Geladen waren 20 internationale Forschende, erklärte Prof. Dr. Gerald Hartung, Philosophieprofessor an der Bergischen Universität und Vorstandsvorsitzender des IGP. Das Institut erforscht die institutionellen, materiellen und praktischen Dimensionen des Philosophierens, vornehmlich seit dem 19. Jahrhundert und und stellt dabei historiografische und methodische Fragen in den Mittelpunkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neuer Werth wird 1,3 Millionen Euro teurer
Neuer Werth wird 1,3 Millionen Euro teurer
Neuer Werth wird 1,3 Millionen Euro teurer
Ikea: Staatsanwaltschaft geht von Brandstiftung aus
Ikea: Staatsanwaltschaft geht von Brandstiftung aus
Ikea: Staatsanwaltschaft geht von Brandstiftung aus
Uni Wuppertal forscht zum Arbeiten bis 70
Uni Wuppertal forscht zum Arbeiten bis 70
Uni Wuppertal forscht zum Arbeiten bis 70
WKW droht die Pleite
WKW droht die Pleite
WKW droht die Pleite

Kommentare