Raubmord an Englischlehrerin

Ungeklärter Mord in Solingen wird ein Fall für „Aktenzeichen XY … ungelöst“

+
In diesem Haus am Neumarkt soll die 63-jährige Lehrerin Monica Byrne-Weesbach 2010 getötet worden sein.

Monica Byrne wurde 2010 mutmaßlich in ihrer Wohnung getötet. Nun ist der Mord ein Fall für „Aktenzeichen XY … ungelöst“.

Monica Byrne

Am 29. März 2010 wurde die Pädagogin Monica Byrne leblos in ihrer Wohnung aufgefunden, die sich am Neumarkt, direkt über der Kneipe „Em Kotten“, im zweiten Stock des Hauses befand. Dabei ging die Kripo zunächst von einem natürlichen Tod der 63-jährigen Englischlehrerin aus, etwa einem Herzinfarkt, da sich äußerlich offenbar keine Spuren von Gewalteinwirkung am Körper der gebürtigen Engländerin fanden. Genauere Angaben zu ihren Todesumständen macht die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen bis heute nicht.

Erst 13 Tage nach dem Tod der Solingerin wurde ihre Leiche obduziert – mit dem dringenden Verdacht für die Ermittler, dass Byrne ermordet wurde. „Später hat sich herausgestellt, dass Frau Byrne auch bestohlen wurde“, erinnert sich Stefan Weiand, Sprecher der Polizei Wuppertal. „Es fehlten Wertgegenstände und Schmuck aus ihrer Wohnung.“ So fehlt unter anderem von einem auffälligen, gewölbten „Queen-Victoria-Half-Sovereign-Ring“ (Foto) in Gold bis heute jede Spur.

Die Staatsanwaltschaft ging schließlich von einem Raubmord aus. Die ursprünglich aus Liverpool stammende Monica Byrne galt als freundlich und weltoffen, laut Medienberichten war die leidenschaftliche Musikerin mit den Mitgliedern der Düsseldorfer Punkband „Die Toten Hosen“ befreundet und soll für diese Texte ins Englische übersetzt haben.

Lesen Sie auch: Vermisste Rebecca Reusch: Berliner Staatsanwalt äußert dunklen Verdacht, was passiert ist

Am 10. Juli wird der FallThema in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“

Der Queen-Victoria-Half-Sovereign-Ring des Mordopfers.

An der Ermittlungsarbeit beteiligte Kriminalisten aus Wuppertal werden den Sachverhalt noch einmal ausführlich schildern. Die Polizei verspricht sich von der Ausstrahlung neue Hinweise, die möglicherweise zur Aufklärung der Tat beitragen können. Während und nach der Sendung wird es die Möglichkeit geben, Informationen direkt an das Polizeipräsidium Wuppertal weiterzugeben. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kasalla erobern Schloss Burg

Kasalla erobern Schloss Burg

A46: Unfall mit fünf Autos und mehreren Verletzten

A46: Unfall mit fünf Autos und mehreren Verletzten

3D-Zebrastreifen soll in Wuppertal mehr Sicherheit bringen

3D-Zebrastreifen soll in Wuppertal mehr Sicherheit bringen

Schwelm: Dachdecker stürzt 15 Meter in die Tiefe

Schwelm: Dachdecker stürzt 15 Meter in die Tiefe

Ausbildung zum Polizeihund: Mit dem Lernen geht es schon für Welpen los

Ausbildung zum Polizeihund: Mit dem Lernen geht es schon für Welpen los

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren