Übergriffe auf Polizisten nehmen zu

Mettmann. Im Kreis Mettmann beschäftigen zunehmende Widerstandshandlungen gegen die Staatsgewalt die Polizei. Bei tätlichen Angriffen gegen Polizisten sprechen die Zahlen eine klare Sprache. Im Vergleich zu 2018 ist im vergangenen Jahr die Zahl an registrierten Angriffen oder Beleidigungen von 19 auf 47 deutlich gestiegen, berichtet Dagmar Janßen von der Kreisgruppe Mettmann der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Zudem beklagen mehr Polizisten „zunehmende Respektlosigkeit“. Das subjektive Gefühl der Respektlosigkeit sei eindeutig gestiegen. Die Polizei will dieser Entwicklung konsequent strafrechtlich entgegentreten. red

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach einem Jahr: Schwebebahn soll ab Samstag wieder normal fahren
Nach einem Jahr: Schwebebahn soll ab Samstag wieder normal fahren
Nach einem Jahr: Schwebebahn soll ab Samstag wieder normal fahren
Pipeline-Gegner nach Flut besorgt
Pipeline-Gegner nach Flut besorgt
Pipeline-Gegner nach Flut besorgt
Zoo Wuppertal: Neue Eintrittspreise sorgen für Frust und Freude an der Kasse
Zoo Wuppertal: Neue Eintrittspreise sorgen für Frust und Freude an der Kasse
Zoo Wuppertal: Neue Eintrittspreise sorgen für Frust und Freude an der Kasse

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare