Trassenjam und -rave fallen 2020 aus

Wuppertal. 2020 wird es keinen Trassenjam und keinen Trassenrave geben. Das teilen die Organisatoren von Utopiastadt aus Wuppertal nun mit. Die Organisatoren stellten fest, dass die jüngsten Ausgaben der Veranstaltungen mit dem Kerngedanken, der bei Trassenjam und Trassenrave am Anfang stand, nicht mehr viel zu tun hatte. Daher wolle man sich in diesem Jahr eine Auszeit nehmen und sich rückbesinnen. Die Utopisten schreiben: „Wir atmen durch. Wir werden spinnen. Wir werden utopisch denken. Wir wollen überlegen, wie wir uns den perfekten Trassenjam und den perfekten Trassenrave vorstellen“ – für Besucher wie Veranstalter. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

RB 48 fällt auf einem Streckenabschnitt aus
RB 48 fällt auf einem Streckenabschnitt aus
RB 48 fällt auf einem Streckenabschnitt aus
RB 48 fällt auf einem Streckenabschnitt aus
Parkgebühren schon vor Ratsentscheid erhöht
Parkgebühren schon vor Ratsentscheid erhöht
Junge Forscher erleben die Steinzeit
Junge Forscher erleben die Steinzeit

Kommentare