Polizei

Tempo 60: Mann rast mit 108 km/h

Ein Ausschnitt des Messgeräts der Polizei.
+
Ein Ausschnitt des Messgeräts der Polizei.

Auf der Werstener Straße war der Verkehrsteilnehmer viel zu schnell unterwegs.

Düsseldorf. Als der Verkehrsdienst der Polizei Düsseldorf am Mittwochabend auf der Werstener Straße die Geschwindigkeit mittels Lasermessgerät kontrollierte, fiel ein Verkehrsteilnehmer besonders negativ auf: Den Titel „Raser des Tages“ habe sich ein 37-jähriger Düsseldorfer „verdient“, teilt die Polizei mit – er war bei erlaubten 60 Stundenkilometern mit 108 gemessen worden.

„Der Düsseldorfer muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 400 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen.“ Insgesamt wurden elf Fahrzeuge geblitzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Rurik Gislason von „Let‘s Dance“ verklagt Solinger Agentur
Rurik Gislason von „Let‘s Dance“ verklagt Solinger Agentur
Rurik Gislason von „Let‘s Dance“ verklagt Solinger Agentur
Forscher-Team mit Wuppertaler Arzt findet Biomarker für Long-Covid
Forscher-Team mit Wuppertaler Arzt findet Biomarker für Long-Covid
Forscher-Team mit Wuppertaler Arzt findet Biomarker für Long-Covid
Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Geflüchtete ziehen in altes Finanzamt
Geflüchtete ziehen in altes Finanzamt
Geflüchtete ziehen in altes Finanzamt

Kommentare