Tempo-30-Bereich vorerst abgelehnt

An der Lüttringhauser Straße motiviert ein Display Fahrer zum Einhalten des Tempolimits. Foto: fri
+
An der Lüttringhauser Straße motiviert ein Display Fahrer zum Einhalten des Tempolimits.

Wuppertal -kati- Einem Tempo-30-Bereich auf der Lüttringhauser Straße im Bereich der Grundschule Ferdinand-Lassalle in Ronsdorf erteilte die Wuppertaler Stadtverwaltung vorerst eine Absage – zur Enttäuschung der Bezirksvertretung Ronsdorf. OB Uwe Schneidewind machte den Politikern aber Mut mit dem Bericht, dass solche Themen in vielen Städten diskutiert würden.

Es gebe daher einen Vorstoß aus dem Städtetag, dass die Kommunen die Hoheit über die Straßen wiedergewinnen und sie so mehr Möglichkeiten erhalten, Tempo-30-Bereiche einzurichten, so dass diese nicht mehr an Bundesgesetzen scheitern. Bis dahin sollen möglicherweise mobile Displays zum Einsatz kommen, die zum Einhalten des Tempolimits anhalten und alle zwei Monate aufgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schloss Burg feiert Weihnachten
Schloss Burg feiert Weihnachten
Schloss Burg feiert Weihnachten
„Rund um Köln“: Drei mal rauf nach Agathaberg -  zwei Wertungen in Wipperfürth
„Rund um Köln“: Drei mal rauf nach Agathaberg - zwei Wertungen in Wipperfürth
„Rund um Köln“: Drei mal rauf nach Agathaberg - zwei Wertungen in Wipperfürth
Nach Betrugsdelikt: Polizei sucht Tatverdächtigen
Nach Betrugsdelikt: Polizei sucht Tatverdächtigen
Nach Betrugsdelikt: Polizei sucht Tatverdächtigen
Senior hebt Geld ab und wird ausgeraubt
Senior hebt Geld ab und wird ausgeraubt
Senior hebt Geld ab und wird ausgeraubt

Kommentare