Mit der Taschenlampe im Museum

+
Im Dunklen lässt sich das Museum ganz anders entdecken. Foto: F. Gambarini/dpa

Heute

Mettmann. Normalerweise schließt das Neanderthal-Museum in Mettmann allabendlich um 18 Uhr seine Pforten. Auch am Freitag, 10. Januar werden pünktlich die Lichter ausgehen. Allerdings sind die Besucher an diesem Abend auch danach noch willkommen. Dann nämlich veranstaltet das Museum eine Taschenlampenführung durch die Sonderausstellung „Gladiatoren – Helden der Arena“. In der Dunkelheit entfalten die Kämpfer ihre ganz besondere Faszination. Die Taschenlampenführung beginnt um 18.30 Uhr und dauert etwa eine Stunde. Erwachsene zahlen 9 und Kinder 6 Euro. Karten sind unter www.westticket.de (zzgl. VVK-Gebühren) erhältlich. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Großstädte setzen Kita-Beiträge aus
Großstädte setzen Kita-Beiträge aus
Fieber-Check am Eingangstor
Fieber-Check am Eingangstor
„Es geht uns besser, aber noch nicht gut“
„Es geht uns besser, aber noch nicht gut“
Großstädte setzen Kita-Beiträge aus
Großstädte setzen Kita-Beiträge aus

Kommentare