Studium in der Ukraine ausgesetzt

Wuppertal -pal- Die Bergische Universität Wuppertal pflegt seit Jahren Kooperationen mit Hochschulen in der Ukraine in den Bereichen Elektrotechnik, Informationstechnik und Medientechnik. Derzeit sind keine Studierenden oder Mitarbeiter in dem Land, sagt Andrea Bieck, Leiterin des International Office: „Nicht zuletzt aufgrund der instabilen Sicherheitslage sowie den Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes sind in der letzten Zeit Mobilitäten Wuppertaler Studierender sowie von wissenschaftlichem Personal in die Ukraine nicht realisiert worden.

Insofern halten sich derzeit auch keine Hochschulangehörigen in der Krisenregion auf.“ Im Rahmen bestehender Kontakte und Kooperationen unterstütze die Universität ukrainische Wissenschaftler und Studierende dabei, Auslandsaufenthalte in Wuppertal realisieren zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Motorradfahrer im Krankenhaus gestorben
Unfall: Motorradfahrer im Krankenhaus gestorben
Unfall: Motorradfahrer im Krankenhaus gestorben
So fließt der Verkehr bei Großveranstaltungen auf Schloss Burg
So fließt der Verkehr bei Großveranstaltungen auf Schloss Burg
So fließt der Verkehr bei Großveranstaltungen auf Schloss Burg
Streit um Öffnung von „Martinas Lädchen“
Streit um Öffnung von „Martinas Lädchen“
Streit um Öffnung von „Martinas Lädchen“
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer

Kommentare