Polizei räumt Rheinbad in Düsseldorf

Streit zwischen Badegast und 400 Jugendlichen

+

DÜSSELDORF Am Samstagnachmittag ist ein Streit zwischen einem Mann und einer großen Gruppe Jugendlicher eskaliert. Ausgang soll eine Beleidigung gewesen sein. 

Am Samstagnachmittag - gegen 17.45 Uhr - wurde die Polizei zu einem Großeinsatz in das Rheinbad in Düsseldorf-Stockum gerufen. Dort war es zu einem Konflikt zwischen einem 53-jährigen Familienvater und einer Gruppe Jugendlicher gekommen.

Der Mann soll Jugendliche aus der Gruppe beleidigt haben, worauf hin sich eine Gruppe von 400 Jugendlichen um den 53-Jährigen „zusammenrottete“, teilte ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage mit. Es kam zu Beleidigungen und Bedrohungen.

Die Polizei nahm zunächst eine räumliche Trennung der beiden Parteien vor. Dabei wurde auch Pfefferspray eingesetzt. Die Polizisten sollen aus der Menge heraus „angepöbelt“ worden sein und mit Getränkekartons beworfen worden sein. Der 53 Jährige wurde von Beamten mit seiner Familie aus dem Schwimmbad begleitet. Schließlich entschied sich die Einsatzleitung das Freibad zu räumen. Die Räumung des Bades verlief dabei weitestgehend störungsfrei. Lediglich ein Badegast sei kurzzeitig in Gewahrsam genommen worden, teilte die Polizei mit. Um 18:50 Uhr hatten alle ca 1500 Badegäste das Rheinbad verlassen. Insgesamt waren 63 Polizeibeamten im Einsatz.

Es kam zu keinem Sachschaden und zu keinen Körperverletzungen. Es wurde eine Strafanzeige wegen Beleidigung gestellt.

Nach der Räumung des Schwimmbads kam es am Messebahnhof zu einem weiteren Einsatz. Anwohner hatten die Polizei wegen einer Gruppe „aggressiver Jugendlicher“ gerufen. Auch hier kam es weder zu Sachschäden, noch zu Körperverletzungen. jh

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

Der Protest gegen A-3-Ausbau wird stärker

Der Protest gegen A-3-Ausbau wird stärker

100 neue Arbeitsplätze entstehen in Sonnborn

100 neue Arbeitsplätze entstehen in Sonnborn

Ein Brief an Greta Thunberg

Ein Brief an Greta Thunberg

Mord an Wuppertalerin: Bekannter (35) stellt sich

Mord an Wuppertalerin: Bekannter (35) stellt sich

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren