Solinger Raubmordprozess geht in die Verlängerung

Angeklagter will nun doch Angaben machen

Solingen -dilo- Im Raubmord-Verfahren um die Tötung einer 76 Jahre alten Solingerin in der Solinger Hofschaft Schnittert wird das Landgericht Wuppertal zusätzliche Termine festlegen. Grund ist, dass der Angeklagte (47) weitere Angaben machen möchte.

Die Anklage geht davon aus, dass der Mann am 7. Februar 2020 die Seniorin in ihrem Einfamilienhaus erschlug, das sie allein bewohnte. Die Frau habe ihn bei einem Einbruch überrascht. Ihr Sohn fand die Leiche seiner Mutter im Hausflur. Sie soll mehrere schwere Schläge mit einem kantigen Gegenstand gegen den Kopf erlitten haben. Motiv für den Angeklagten sei Geldnot gewesen. Der Angeklagte soll süchtig nach Kokain sein.

Der 47-Jährige ist vorbestraft wegen Einbrüchen, aber auch für gewaltsame Übergriffe. Er hat die Tötung bestritten. Seiner Version nach waren zwei Männer verantwortlich, mit denen er zum Stehlen nach Solingen gefahren sei. Er habe vor dem Haus aufgepasst.

Der 47-Jährige sagte, für weitere Angaben brauche er Vorbereitungszeit. Er wolle sich mit seinem Anwalt beraten. Das Gericht wird zusätzliche Termine voraussichtlich auf Donnerstag und Freitag der kommenden Woche festlegen. Ursprünglich war der kommende Mittwoch, 10. März 2021, der letzte vorgesehene Verhandlungstag am Wuppertaler Landgericht für den Prozess gegen den 47-jährigen Angeklagten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Parkschlösschen: Diskussionen um Sanierung
Parkschlösschen: Diskussionen um Sanierung
Parkschlösschen: Diskussionen um Sanierung
Flutopfer stellen Strafanzeige gegen Behörden
Flutopfer stellen Strafanzeige gegen Behörden
Flutopfer stellen Strafanzeige gegen Behörden
Schäden am Opernhaus auf 10 Millionen Euro beziffert
Schäden am Opernhaus auf 10 Millionen Euro beziffert
Schäden am Opernhaus auf 10 Millionen Euro beziffert
Bürgerinitiative will Quellgebiet schützen
Bürgerinitiative will Quellgebiet schützen
Bürgerinitiative will Quellgebiet schützen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare