Krieg in der Ukraine

Vorerst keine Flüchtlinge im Hotel „In der Straßen“

Wegen erheblicher Brandschutzmängel mussten Geflüchtete aus der Ukraine das Hotel „In der Straßen“ kurz nach ihrer Ankunft dort wieder verlassen.
+
Wegen erheblicher Brandschutzmängel mussten Geflüchtete aus der Ukraine das Hotel „In der Straßen“ kurz nach ihrer Ankunft dort wieder verlassen. Die Mängel konnten bisher noch nicht behoben werden.

Das Gebäude weist erhebliche Brandschutzmängel auf. Diese konnten bisher nicht beseitigt werden.

Von Björn Boch

Solingen. Im Hotel „In der Straßen“ in Oberburg werden vorerst keine Flüchtlinge aus der Ukraine beherbergt werden können. Grund seien „ganz erhebliche Brandschutzmängel“, teilte die Stadt nach einem Termin vor Ort mit. Bauamt, Feuerwehr, Brandsachverständige und Handwerker hatten sich am Montagvormittag mit Inhaber Andreas Heibach in Oberburg getroffen. Heibach möchte das Hotel gerne als Unterkunft für Geflüchtete nutzen. Aufgrund der Brandschutz-Mängel mussten im März bereits dort untergebrachte Flüchtlinge aus der Ukraine wieder ausziehen. Heibach hatte daraufhin angekündigt, ein Konzept vorlegen zu wollen und mit Helfern die Mängel zu beheben, damit das Hotel möglichst schnell wieder für Geflüchtete genutzt werden kann.

Tobias Berg, Leiter des Stadtdienstes Bauaufsicht, teilte nach dem Termin auf ST-Anfrage schriftlich mit: „Dem Eigentümer sowie dessen Architekt wurde in dem heutigen Termin durch den Stadtdienst Bauaufsicht sowie die Abteilung vorbeugender Brandschutz der Feuerwehr aufgezeigt, welche brandschutztechnischen Anforderungen zu beachten beziehungsweise zu erfüllen sind.“ Auch auf den Erlass des Ministeriums zur Unterbringung von Flüchtlingen vom 15. März sei nochmals verwiesen worden. „Die Unterbringung von Flüchtlingen aus der Ukraine im ehemaligen Hotel „In der Straßen“ scheidet derzeit weiterhin aufgrund der bestehenden erheblichen Brandschutzmängel aus.

Mit einer kurzfristigen Entscheidung ist in dieser Sache weiterhin nicht zu rechnen.“ Aufgrund der ganz erheblichen Brandschutzmängel bedürfe es mindestens eines Bauantrages mit entsprechendem Brandschutzkonzept, das die notwendigen umfangreichen Brandschutzmaßnahmen beinhalten muss. Der Stadtdienst Bauaufsicht sowie die Abteilung vorbeugender Brandschutz der Feuerwehr stünden dem Eigentümer sowie den von diesem beauftragten Dritten für Rückfragen und Beratungen weiterhin zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

17-Jährige Solingerin leidet seit Corona-Impfung unter Autoimmunkrankheit
17-Jährige Solingerin leidet seit Corona-Impfung unter Autoimmunkrankheit
17-Jährige Solingerin leidet seit Corona-Impfung unter Autoimmunkrankheit
Künstlerin gibt Obdachlosen eine Stimme
Künstlerin gibt Obdachlosen eine Stimme
Künstlerin gibt Obdachlosen eine Stimme
Taxigewerbe: Viele Verstöße beim Lohn
Taxigewerbe: Viele Verstöße beim Lohn
Taxigewerbe: Viele Verstöße beim Lohn
Nosferatu-Spinne erstmals in Radevormwald gesichtet
Nosferatu-Spinne erstmals in Radevormwald gesichtet
Nosferatu-Spinne erstmals in Radevormwald gesichtet

Kommentare