Senior betrogen: Bewährung für 16-Jährige

Wuppertal. Zu sieben Monaten Haft auf Bewährung hat das Amtsgericht am Montag eine 16-Jährige verurteilt, die sich an einem Betrug an einem 82-Jährigen beteiligt hatte. Laut Anklage wurde der Senior im Januar von einem Mann angerufen, der sich als ein Freund ausgab, der dringend 12 000 Euro benötige. Der 82-Jährige beschaffte das Geld und händigte es der 16-Jährigen aus, die angeblich die Tochter des Notars sein sollte, der für den vermeintlichen Freund arbeitete. Noch am gleichen Tag meldete sich der vermeintliche Freund erneut und fragte, ob der Senior noch Wertsachen zur Verfügung stellen könne. Diesmal ging 82-jährige nur zum Schein auf die Anfrage ein und alarmiert die Polizei. Die nahm die 16-Jährige fest. kati

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hygiene-Turm schützt vor Corona
Hygiene-Turm schützt vor Corona
Kinder basteln Regenbögen
Kinder basteln Regenbögen
Fieber-Check am Eingangstor
Fieber-Check am Eingangstor
Großstädte setzen Kita-Beiträge aus
Großstädte setzen Kita-Beiträge aus

Kommentare