A 3: Schwerer Unfall – Verdacht auf Rennen

Langenfeld -neu- Nach einem schweren Unfall auf der A 3 bei Langenfeld, der sich in der Nacht auf Samstag gegen 2.10 Uhr ereignet hat, ermittelt die Polizei wegen des Verdachts eines illegalen Autorennens. Der Unfall forderte insgesamt vier Schwerverletzte und eine leichtverletzte Person. Nach bisherigem Kenntnisstand war ein 29-Jähriger mit seinem VW Golf auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Arnheim unterwegs.

Kurz vor dem Kreuz Langenfeld zog plötzlich ein anderer VW Golf von der linken Fahrbahn nach rechts – bei dem Manöver kam es beim Einscheren zur Kollision. Der 29-jährige Fahrer, der auf der mittleren Fahrbahn unterwegs gewesen war, erlitt ebenso wie seine drei Beifahrer (27, 38 und 53) schwere Verletzungen. Bei dem 38-jährigen Beifahrer war Lebensgefahr nicht auszuschließen. Der 41-jährige Fahrer des anderen Pkw verletzte sich leicht. Ersten Ermittlungen zufolge sei der 41-Jährige mit hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen und soll bereits vor dem Unfall durch verkehrswidriges und rücksichtsloses Fahrverhalten aufgefallen sein. Nicht auszuschließen ist, dass hierbei ein Zusammenhang zu einem flüchtigen weiteren Pkw, einem dunklen Mercedes, besteht, der ähnlich riskante Manöver durchgeführt haben soll. Das Verkehrskommissariat der Düsseldorfer Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. (02 11) 87 00 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfallflucht: Wuppertaler verursacht betrunken einen Unfall
Unfallflucht: Wuppertaler verursacht betrunken einen Unfall
Unfallflucht: Wuppertaler verursacht betrunken einen Unfall
Seit Samstag bleiben Clubs wieder geschlossen
Seit Samstag bleiben Clubs wieder geschlossen
Seit Samstag bleiben Clubs wieder geschlossen
Universität in Wuppertal schränkt den Präsenzbetrieb ein
Universität in Wuppertal schränkt den Präsenzbetrieb ein
Universität in Wuppertal schränkt den Präsenzbetrieb ein
Wuppertaler Fotografin zeigt ihre Werke im Marionettentheater
Wuppertaler Fotografin zeigt ihre Werke im Marionettentheater
Wuppertaler Fotografin zeigt ihre Werke im Marionettentheater

Kommentare