Schwebebahn: Station soll geöffnet werden

Nutzung als Durchgang auch bei Ausfall.

Wuppertal. Dass die alte Zoobrücke mittlerweile auch für Fußgänger gesperrt ist, sorgt für Verdruss in Elberfeld. Ein Grund, warum sich die Bezirksvertretung Elberfeld-West mit der Schwebebahnhaltestelle Zoo/Stadion befasst. Diese soll, so der Wunsch des Gremiums, zukünftig auch außerhalb der Betriebszeiten der Schwebebahn als Durchgang für Fußgänger geöffnet werden.

Die Station sei die einzige Verbindung für Fußgänger direkt von Sonnborn ins Zooviertel, heißt es in einem gemeinsamen Antrag aller Fraktionen in der BV. Ansonsten müssten Fußgänger einen Umweg über die Siegfriedstraße laufen.

Stattdessen sollen WSW und Stadt eine Lösung finden, wie die Station offen gehalten werden kann und nur die Aufgänge zu den Bahnsteigen gesperrt werden, ähnlich wie an der Varresbecker Straße. Wie groß die Chancen sind, kann Bezirksbürgermeisterin Ingelore Ockel noch nicht abschätzen. Es sei sicher auch eine Frage der Kosten. Ein WSW-Vertreter soll den Politikern Bericht erstatten. est

ris.wuppertal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hygiene-Turm schützt vor Corona
Hygiene-Turm schützt vor Corona
Kinder basteln Regenbögen
Kinder basteln Regenbögen
Fieber-Check am Eingangstor
Fieber-Check am Eingangstor
Großstädte setzen Kita-Beiträge aus
Großstädte setzen Kita-Beiträge aus

Kommentare