Sonderfahrt

Schwebebahn: Mit Gift im Einsatz gegen Ungeziefer

Andreas Wunsch entfernt Ungeziefer.
+
Andreas Wunsch entfernt Ungeziefer.

Andreas Wunst ist Schädlingsbekämpfer und sorgt im Auftrag der Wuppertaler Stadtwerke regelmäßig für die Entfernung von Ungeziefer.

Wuppertal. In der Nacht zu Sonntag war nicht wie üblich „Schluss“ bei der Schwebebahn: Ein Sonderzug machte die Nacht zum Tage. Denn mindestens zweimal im Jahr kommt Andreas Wunsch nachts für eine Sonderfahrt zum Wuppertaler Wahrzeichen. Eine Vergnügungsfahrt ist das allerdings nicht – der 52-jährige Wuppertaler hat Nervengift dabei. Er ist beruflich Schädlingsbekämpfer und sorgt im Auftrag der Wuppertaler Stadtwerke regelmäßig für die Entfernung von Ungeziefer in den 20 Schwebebahnstationen sowie in den beiden Wagenhallen.

Dass die Spinnen und anderes Ungeziefer regelmäßig entfernt werden, sei wichtig: „Sie verstopfen und beschädigen Schaltschränke und Sensoren.“ An den Haltestellen fuhr der Wagen fast vollständig aus dem Bahnhof heraus, nur die hinterste Tür blieb im Bahnhof: Dort stieg der Schädlingsbekämpfer aus. Am Sonntag ging der Betrieb weiter. to

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tötungsdelikt: Spur führt nach Solingen
Tötungsdelikt: Spur führt nach Solingen
Tötungsdelikt: Spur führt nach Solingen
Wuppertaler bauen Samurai-Rüstung
Wuppertaler bauen Samurai-Rüstung
Wuppertaler bauen Samurai-Rüstung
„Gucci“-Kinderbande macht Wuppertal unsicher
„Gucci“-Kinderbande macht Wuppertal unsicher
„Gucci“-Kinderbande macht Wuppertal unsicher
Busse und Schwebebahnen fahren dickes Minus ein
Busse und Schwebebahnen fahren dickes Minus ein
Busse und Schwebebahnen fahren dickes Minus ein

Kommentare