Schwebebahn: Kleinere Probleme sind behoben

+
Die Wuppertaler Stadtwerke sind mit dem Neustart der Schwebebahn zufrieden. Foto: rk

Heute

Wuppertal. Der Start der Schwebebahn am 1. August war mit kleineren Pannen angelaufen. Aufzüge haben den Geist aufgegeben, ebenso Fahrkartenautomaten und Anzeigentafeln. Aktuell, nach beinahe zwei Wochen, kann Holger Stephan, Sprecher der Wuppertaler Stadtwerke (WSW), aber keine derartigen Probleme mehr ausmachen. Nach Nachfrage bei den Technikern konnte er melden: Alles funktioniert. Für die anfänglichen Schwierigkeiten hat Holger Stephan auch keine konkrete Erklärung. „Das sind technische Systeme, die mehrere Monate außer Betrieb waren.“ Dass die nach der langen Pause unter der ersten Vollbelastung schlapp gemacht hätten, sei eben im Bereich des Möglichen, sagt er. Insgesamt sind die WSW mit dem Neustart der Schwebebahn zufrieden. Betrieblich habe alles gut funktioniert. Auch die Kundenresonanz sei gut gewesen, so Stephan. ecr

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nach Urteil: Stadt will mit Adolphe Binder reden

Nach Urteil: Stadt will mit Adolphe Binder reden

Schwerer Unfall in Wuppertal - Auto überschlägt sich

Schwerer Unfall in Wuppertal - Auto überschlägt sich

Alkoholisierter Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Alkoholisierter Autofahrer flüchtet vor der Polizei

Ein schöner Tag auf der Insel Hombroich

Ein schöner Tag auf der Insel Hombroich

Düsseldorf: Fleher Brücke wird fünf Jahre lang saniert

Düsseldorf: Fleher Brücke wird fünf Jahre lang saniert

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren