Schwebebahn büßt die Hälfte der Fahrgäste ein

Inzwischen steigen die Zahlen

Von Miriam Karout

Wuppertal Die Pandemie und die lange Sommerpause wirken sich weiterhin auf die Fahrgastzahlen der Wuppertaler Schwebebahn aus: In der zweiten Woche nach der Wiederinbetriebnahme fällt die Bilanz mäßig aus. Mit durchschnittlich 33 100 Fahrgästen pro Tag liegt die Fahrgastzahl bei knapp der Hälfte von rund 60 000 Personen täglich vor der Pandemie. Aber: Die Tendenz ist steigend. Das fällt vor allem in den Stoßzeiten auf: Am Morgen – gegen neun Uhr etwa – kann man nur mit viel Glück einen Sitzplatz ergattern und auch nachmittags sind einzelne Wagen brechend voll.

Mit Distanzunterricht, Homeoffice und eingeschränktem öffentlichen Leben halten sich die Zahlen weiterhin in Grenzen. Auch die Ferienzeit hat sich auf die Fahrgastzahlen ausgewirkt. Man rechne jetzt mit deutlichen Zuwächsen, sagt WSW-Pressesprecher Holger Stephan angesichts des Schulanfangs.

Doch man sieht sie schon: die Schülerinnen und Schüler Wuppertals, die die Schwebebahn nach der Schule nutzen. Vereinzelt bilden sich kleine Menschentrauben an den Schwebebahnstationen, hier und da blitzt das Schokoticket aus der Hosentasche. Eltern tragen die Rucksäcke der jüngeren Kinder, die sie gerade von der Schule abgeholt haben. Der ein oder andere ist auf dem Rückweg von der Arbeit. Es ist ein buntes Gemisch.

Auch der 13-jährige Wael ist am ersten Schultag nach den Sommerferien mit der Schwebebahn unterwegs. „Das ist besser als mit dem Bus“, meint der Achtklässler. So sei er nach der Schule schneller zu Hause. Vom 1. August 2020 bis zum 31. Juli 2021 kamen die sogenannten Schwebebahnexpress-Busse zum Einsatz. Denn die Schwebebahn konnte nur an den Wochenenden mit Fahrgästen fahren. Grund dafür war enormer Verschleiß an den Rädern, bei dem die Werkstatt mit den Reparaturen nicht hinterherkam.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sparkasse Solingen: Kassierte Mitarbeiter 187.000 Euro?
Sparkasse Solingen: Kassierte Mitarbeiter 187.000 Euro?
Sparkasse Solingen: Kassierte Mitarbeiter 187.000 Euro?
Rückkehrer eröffnen ein Fisch-Spa im Tal
Rückkehrer eröffnen ein Fisch-Spa im Tal
Rückkehrer eröffnen ein Fisch-Spa im Tal
Das Online-Knöllchen ist jetzt da
Das Online-Knöllchen ist jetzt da

Kommentare