Sanierung

Schloss Jägerhof soll in neuem Glanz erstrahlen

Schloss Jägerhof ist ein Kleinod. Die Sanierungsarbeiten sollen in wenigen Monaten starten. Foto: Barbara Steingießer
+
Schloss Jägerhof ist ein Kleinod. Die Sanierungsarbeiten sollen in wenigen Monaten starten.

Die Fassade des Düsseldorfer Goethe-Museums wird für 1,9 Millionen Euro saniert.

Von Stephan Eppinger

Düsseldorf. Das Düsseldorfer Schloss Jägerhof soll künftig wieder in voller Pracht erstrahlen. Dafür ist geplant, das seit 1984 unter Denkmalschutz stehende Gebäude, welches das Goethe-Museum beheimatet, umfassend und fachgerecht zu sanieren. Nachdem der Düsseldorfer Stadtrat im Oktober zugestimmt hat, wird nun die Fassade des Schlosses fachgerecht saniert.

Rund 970 Quadratmeter der insgesamt rund 1290 Quadratmeter großen Außenfläche sollen saniert werden. Dafür für wird unter anderem der gesamte Oberputz ab- und neu aufgetragen. Die Fassade erhält in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz auch einen neuen Anstrich. Die vorhandene rosa-bräunliche Farbgebung soll beibehalten werden. Das große Natursteinwappen, alle Natursteingesimse und Natursteineinfassungen der Fenster werden ebenfalls auf Vordermann gebracht. Alle Holzfenster und die drei Fenstertüren des historischen Gebäudes werden überarbeitet und erhalten einen neuen Außenanstrich.

Ende 2022 soll alles fertig sein

Die Sanierung soll in zwei Bauabschnitten umgesetzt werden, um dem Goethe-Museum zumindest im zweiten Bauabschnitt die teilweise Nutzung des Gartens zu ermöglichen. Der erste Abschnitt soll bereits im Spätsommer dieses Jahres starten, der Start des zweiten Abschnitts ist für Anfang 2022 geplant. Die gesamte Fassadensanierung soll dann Ende des kommenden Jahres abgeschlossen sein. Die Kosten für die aufwendige Fassadensanierung liegen insgesamt bei 1,9 Millionen Euro. Im Mai 2019 wurden im Rahmen eines Denkmalschutz-Sonderprogramms durch den Bund Fördermittel für die Arbeiten in Höhe von 450 000 Euro in Aussicht gestellt.

Voraussetzung für die Bewilligung ist die Vorlage der denkmalrechtlichen Erlaubnis und ein positiv beschiedener Ausführungs- und Finanzierungsbeschluss. Die Erlaubnis liegt bereits vor. Der entsprechende städtische Beschluss wird dem Bauausschuss und dem Kulturausschuss der Stadt Düsseldorf in dieser Woche und schließlich dem Düsseldorfer Rat am Anfang Februar vorgelegt.

Das Schloss Jägerhof wurde im vergangenen Jahr eingehend auf seinen baulichen, technischen und baurechtlichen Zustand hin überprüft. Bei den Untersuchungen stellten die Fachleute zahlreiche Sanierungsbedarfe unterschiedlicher Gewichtung fest.

So wurden beispielsweise erhebliche Mängel vor allem im Bereich der elektrotechnischen Anlagen, des baulichen Brandschutzes und der Außenfassaden festgestellt. Diese Schäden müssen nun im Zuge der Bauarbeiten beseitigt werden.

Hintergrund

Schloss: Das Schloss Jägerhof, früher auch die Vénerie genannt (französisch für „die Jagd“), liegt an der Jacobistraße in Düsseldorf-Pempelfort unweit des Zentrums. Es wurde 1752 bis 1763 im Auftrag des Kurfürsten Karl Theodor gebaut. Damals befand sich das Schloss noch vor den Toren der Stadt. Das Gebäude ist der Blickfang der Reitallee des Hofgartens und der Jägerhofstraße. Seit 1987 befinden sich im Schloss das Düsseldorfer Goethe-Museum und die Stiftung Ernst Schneider.

Angebot: Derzeit ist das Goethemuseum pandemiebedingt geschlossen. Ab Dienstag, 16. März, ist eine neue Sonderausstellung geplant, die den Titel „Luxus & Life-style – Weimar und die weite Welt“ tragen soll. Dabei geht es um die Frage, was Goethe und Weimar mit der internationalen Modewelt zu tun haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schloss Lüntenbeck erstrahlt in neuem Licht
Schloss Lüntenbeck erstrahlt in neuem Licht
Schloss Lüntenbeck erstrahlt in neuem Licht
Das Gänsegeschäft läuft gut an
Das Gänsegeschäft läuft gut an
Das Gänsegeschäft läuft gut an

Kommentare