Jahresprogramm

Schloss Burg überrascht mit Führung zum Gruseln

+
Im Sommer stehen die Kölsch-Rocker von Kasalla in Schloss Burg auf der Bühne. 

SCHLOSS BURG Weiterer Höhepunkt im Jahresprogramm ist das Konzert mit Kasalla.

Freunde von Schloss Burg können sich auch 2019 auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Schlossbauverein und Gastronomie haben allerlei Spannendes in den Jahreskalender des beliebten Ausflugsortes geschrieben, der nicht nur durch seine Historie lockt, sondern sich auch als atmosphärisch stimmungsvoller Veranstaltungsort einen guten Namen gemacht hat.

Nadine Neuschäfer, federführende Organisatorin der Events, nennt spontan zwei Höhepunkte: „Einmal das Kasalla-Konzert am 11. Juli, das bereits intensive Vorbereitungsschatten vorauswirft. Und Mike Singer, der einen Tag zuvor ein Open-Air-Konzert gibt.“

Krimi-Dinner und Rittermahl werden gut nachgefragt

Beide Veranstaltungen seien im Vorfeld recht aufwendig. „Mike Singer haben wir ja schon mal gut hinbekommen, und ich bin sicher, dass auch Kasalla toll werden wird. Aber an alles zu denken, was für einen reibungslosen Ablauf nötig ist, bereitet mir schon so manche schlaflose Nachtstunde“, sagt Neuschäfer.

Gleichzeitig freue sie sich auf diese besonderen Sommerabende und registriere auch den erfreulich verlaufenden Kartenverkauf. Die Burg sei als „Eventschmiede“ inzwischen im Bergischen eine feste Größe: „Auch die neueren Formate, wie die Krimi-Dinner oder das Rittermahl, werden sehr gut nachgefragt, bei Interesse sollte man sich also frühzeitig um Tickets kümmern.“

Neu ist die „Gruselführung“, die Martin Wendland erstmals am 3. Februar, einem Sonntag, um 17.30 Uhr anbietet. „Martin Wendland hat sich mit guten Publikumserfahrungen von Schloss Drachenfels in Königswinter bei uns gemeldet. Es ist ein Mix aus Geschichte, schauerlicher Stimmung, Rätseln und Aufgaben und verspricht niveauvolle Unterhaltung“, erklärt Neuschäfer. Gerne wirbt sie auch für das Livekochen im Rittersaal mit Radiokoch Helmut Gote: „Indisch ist auch regional“ heißt es am 12. Und 13. März, jeweils um 19.30 Uhr.

Klassiker wie der Ostermarkt am 6. und 7. April, das Kinderhexenfest am 1. Mai oder die Kräuterführungen von Dagmar Schmidt und Rainer Langer fehlen nicht. Die Georgs Ritter sind zu Gast, und natürlich gibt es auch den Kunsthandwerkermarkt und den Adventsbasar. jsl

https://bit.ly/2scLObq

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Der schönste Job am ganzen Flughafen“
„Der schönste Job am ganzen Flughafen“
„Franziskaner“ zieht ins Wuppertaler Sticher-Haus
„Franziskaner“ zieht ins Wuppertaler Sticher-Haus
Die ungewisse Zukunft der Düsseldorfer Umweltspur
Die ungewisse Zukunft der Düsseldorfer Umweltspur
Wasserfontäne in Elberfelder City
Wasserfontäne in Elberfelder City

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren