Neue Heimat

Schimpansen Epulu und Kitoto verlassen den Wuppertaler Zoo

+
Epulu ist bereits 51 Jahre alt.

WUPPERTAL Das Männchen bekommt eine neue Heimat im Heidelberger Zoo, Kitoto kommt nach Antwerpen. 

Die Schimpansen Epulu und Kitoto werden den Wuppertaler Zoo in Kürze verlassen. Für das Männchen Epulu (51) geht es bereits in den nächsten Tagen in den Zoo nach Heidelberg, das Weibchen Kitoto (36) wird eine neue Heimat in Antwerpen finden.

Über die Haltung der Affen, die letzten beiden Schimpansen in Wuppertal, hatte es schon lange Diskussionen gegeben. Den Zoo umtrieb auch die Sorge, dass einer von beiden sterben könnte. Schimpansen seien keine Einzeltiere, einen weiteren hätte man aber nicht nach Wuppertal holen können, hieß es in der Vergangenheit. An den neuen Standorten werden sich die Bedingungen für beide verbessern, betonte Arne Lawrenz, Direktor des Grünen Zoos, am Donnerstag. 

Epulu, der praktisch von Menschenhand aufgezogen worden ist, kommt in Heidelberg in eine Gruppe mit vier älteren Weibchen. Dort habe er zudem eine Innen- und Außenanlage, die, so Lawrenz, allen Anforderungen entspricht. In Wuppertal mussten sich die beiden Schimpansen die Außenanlage mit den Bonobos teilen, weshalb gerade Epulu diese nur selten genutzt habe.

Dass der Transport — der Affensenior müsste dafür betäubt werden — nicht ganz ohne Risiko ist, verhehlte Lawrenz nicht. Man habe abwägen müssen. Man habe aber die Hoffnung, dass Epulu noch zehn bis 15 gute Jahre in Heidelberg vor sich hat.

Kitoto wird in Antwerpen in einer größeren Gruppe von Schimpansen leben. ab

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Polizei und Zoll stellen Wuppertaler Innenstadt auf den Kopf
Polizei und Zoll stellen Wuppertaler Innenstadt auf den Kopf
Wie Wuppertal den Kreiselumbau plant
Wie Wuppertal den Kreiselumbau plant
A43/A46: Sperrungen im Kreuz Wuppertal-Nord
A43/A46: Sperrungen im Kreuz Wuppertal-Nord
Falsche Farbe am Schauspielhaus
Falsche Farbe am Schauspielhaus

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren