Schausteller zufrieden mit Corona-Kirmes

Wuppertal

Wuppertal -fwb- „Wenn man nichts hat, ist wenig schon viel“, sagt Rolf Fuhrmann, der Vorsitzende des Schausteller-Vereins Wuppertal. 17 Tage lang waren er und seine Kollegen zur Herbstkirmes auf dem Carnaper Platz, die am Sonntag endete. Und sie zeigten sich angesichts der Lage zufrieden.

35 Schausteller bauten ihre ihre Geschäfte auf. 500 Besucher durften das Gelände gleichzeitig betreten. „Das ist vielleicht in diesem Jahr die letzte Gelegenheit, für Einnahmen zu sorgen“, meint auch Michael Petersen, Pressesprecher des Schausteller-Vereins. „Einige werden den Winter finanziell nicht überleben.“ Und Rolf Fuhrmann, Inhaber des Getränkestandes „Braukessel“, bestätigt: „Wir sind meist kleine Familienbetriebe, die keine großen finanziellen Polster bilden konnten.“

An den Wochenenden erreichte die Corona-Kirmes mehrfach die erlaubten 500 Besucher. Auch der Familientag brachte annehmbare Umsätze. Registrierung, Hände-Desinfektion – das sei kein Problem gewesen. „Die Menschen haben sich inzwischen daran gewöhnt und nehmen es gelassen hin“, sagt Abdul Kadir Dinmer von Kreiskott-Security. Auch die Schausteller zeigten sich zufrieden über die Disziplin der Besucher.

Dass die Umsätze angesichts der begrenzten Besucherzahlen eher bescheiden ausfallen, ist nachvollziehbar. Doch Begeisterung herrscht bei den Kennern des Carnaper Platzes über die neue Bepflasterung. „Wegen der Kraterlandschaft und den riesigen Pfützen auf dem Gelände sind wir ja drei Jahre weggeblieben. Aber dieser neue Untergrund ist einfach super“, lobt Rolf Fuhrmann, dessen Urgroßvater schon ein Karussell auf dem Carnaper Platz betrieben hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Von Kabul ins Küllenhahner Lädchen
Von Kabul ins Küllenhahner Lädchen
Von Kabul ins Küllenhahner Lädchen
Tunnel der Nordbahntrasse wird zeitweise gesperrt
Tunnel der Nordbahntrasse wird zeitweise gesperrt
Tunnel der Nordbahntrasse wird zeitweise gesperrt
Keine Impfstoffproduktion mehr in Wuppertal
Keine Impfstoffproduktion mehr in Wuppertal
Keine Impfstoffproduktion mehr in Wuppertal
Neue Schwebebahnen treffen aus Spanien ein
Neue Schwebebahnen treffen aus Spanien ein
Neue Schwebebahnen treffen aus Spanien ein

Kommentare