Schalke-Fan klaut Anzüge aus Frust

Düsseldorfer wurde zu Bewährung verurteilt.

Düsseldorf. Was machte ein Schalke-Fan beim noblen Herrenausstatter? Gerhard D. (47/ Name geändert) jedenfalls reagierte seine Wut über ein verlorenes Spiel bei einem Edelausstatter ab. Er schlug die Scheibe ein und klaute Anzüge im Wert von 65 000 Euro. Und lief dann der Polizei in die Arme. Jetzt stand er wegen schweren Diebstahls vor Gericht.

Mit einem Kumpel schaute er sich das Achtelfinale gegen Manchester an, das Schalke mit 2:3 verlor. Gefrustet ließ man sich volllaufen. Der Kumpel fuhr mit dem Wagen durch die Gegend und man hielt vor dem noblen Herrenausstatter. Der Anwalt erklärte: „Es war keine geplante Tat, sondern geschah spontan.“

D. nahm einen Stein auf und zerschlug das Fenster der Boutique. Drinnen griff man sich Nobelanzüge. Mit der edlen Ware unter dem Arm, flüchtete D. Nach ein paar Metern lief er einer Polizeistreife in die Arme. Derzeit sitzt er eine alte Haftstrafe ab. Wegen der Anzüge bekam er acht Monate Haft auf Bewährung. bk

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Der schönste Job am ganzen Flughafen“
„Der schönste Job am ganzen Flughafen“
Die ungewisse Zukunft der Düsseldorfer Umweltspur
Die ungewisse Zukunft der Düsseldorfer Umweltspur
Verpuffung in Sonnborn: Fünf Personen aus Haus gerettet
Verpuffung in Sonnborn: Fünf Personen aus Haus gerettet
„Franziskaner“ zieht ins Wuppertaler Sticher-Haus
„Franziskaner“ zieht ins Wuppertaler Sticher-Haus

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren