Ronsdorfer Talsperre: Arbeit an Staumauer

Die Arbeiten auf der Staumauer der Ronsdorfer Talsperre sollen etwa einen Monat dauern. Foto: Wupperverband
+
Die Arbeiten auf der Staumauer der Ronsdorfer Talsperre sollen etwa einen Monat dauern.

Am Wochenende ist die Mauer begehbar

Wuppertal Der Wupperverband lässt ab Montag, 8. März, Reparaturarbeiten auf der Staumauer der Ronsdorfer Talsperre durchführen. Eine Firma wird Schadstellen im Bereich der Mauerbrüstung am Turm und an den steinernen Erkern ausbessern. Die Klinkersteine, die als Verblendung und Dekoration dienen, sind stellenweise beschädigt. Die Standsicherheit und Funktion der Staumauer insgesamt ist nicht beeinträchtigt. Im Sinne der Verkehrssicherung ist die Instandsetzung aber erforderlich.

Die Arbeiten sollen laut Angaben des Wupperverbandes etwa einen Monat dauern. Der genaue Ablauf hängt von der Witterung ab. Eine Baustelleneinrichtung mit Containern erfolgt nahe der Staumauer. Auf der Mauer werden Gerüste aufgestellt.

Aus Sicherheitsgründen ist die Mauer werktags bei laufenden Arbeiten zwischen 7 und 18 Uhr nicht begehbar. Außerhalb dieser Zeit und an den Wochenenden kann die Mauer für Spaziergänge genutzt werden. Allerdings ist der verfügbare Platz durch Absperrungen eingeschränkt.

Der Wupperverband wird an den Zugängen zur Talsperre Informationen aushängen, dass die Runde über die Staumauer in dem genannten Zeitraum werktags nicht möglich ist. Dennoch bieten sich im Umfeld der Talsperre viele Alternativen für einen Spaziergang.

Auch an den Absperrungen gelten die Abstandsregeln

Damit die als Ausflugsziel beliebte Ronsdorfer Talsperre zum Frühjahr repariert ist, sind diese vorübergehenden Einschränkungen erforderlich. Der Wupperverband bittet um Verständnis und appelliert an die Besucher, beim Überqueren der Staumauer abends und an den Wochenenden auf die derzeit üblichen Abstandsregeln aufgrund der Corona-Pandemie zu achten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

A 46 wird im Bereich Haan voll gesperrt
A 46 wird im Bereich Haan voll gesperrt
A 46 wird im Bereich Haan voll gesperrt
Die Schwebebahn kehrt zurück
Die Schwebebahn kehrt zurück
Die Schwebebahn kehrt zurück
Warum die Warn-App Nina die Wuppertaler „Bratwurst“ anzeigt
Warum die Warn-App Nina die Wuppertaler „Bratwurst“ anzeigt
Warum die Warn-App Nina die Wuppertaler „Bratwurst“ anzeigt
Flutopfer stellen Strafanzeige gegen Behörden
Flutopfer stellen Strafanzeige gegen Behörden
Flutopfer stellen Strafanzeige gegen Behörden

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare