Online-Führungen

Roboter trifft auf Neandertaler im Museum

Die neue Doppelführung gewährt spannende Einblicke in die Welt der Robotik, hier ist der Roboter Humanoid Igus zu sehen. Foto: Sergei Magel
+
Die neue Doppelführung gewährt spannende Einblicke in die Welt der Robotik, hier ist der Roboter Humanoid Igus zu sehen.

Mettmann. Neanderthal Museum und Heinz Nixdorf Museumsforum kooperieren.

Von Sandra Grünwald

Online-Führungen bietet das Neanderthal Museum bereits seit langem an. „Wir haben in der Lockdown-Zeit ziemlich schnell damit begonnen, weil wir den Schulklassen die Möglichkeit bieten wollten, die Inhalte unserer Führungen weiter zu nutzen“, erzählt Beate Schneider, Leiterin der Abteilung Bildung und Vermittlung des Neanderthal Museums.

Dazu hat das Museum hochwertige Smartphones, Mikrofone und Headsets angeschafft. „Einer steht hinter der Kamera und einer steht mit dem Headset vor der Kamera“, sagt Schneider. So wird eine Live-Führung durch die Ausstellung unternommen, bei der Schulklassen oder Privatpersonen direkt mit dem Mitarbeiter im Museum verbunden sind und Fragen stellen können.

Doch bei den einfachen Museumsführungen ist es nicht geblieben. Das Neanderthal Museum nutzt die Technik, um auch mit anderen Museumspartnern Führungen zu organisieren, zum Beispiel mit der Grotta di Fumane und dem Chreshwell Crags Museum. Darauf wurde das Heinz Nixdorf Museumsforum in Paderborn aufmerksam und nahm Kontakt zum Neanderthal Museum auf. „Ich war schon immer fasziniert davon, nicht nur unsere Ursprünge, sondern auch unsere Zukunft zu ergründen“, verrät Schneider.

Schnell war die Idee für eine Tandemführung geboren und Anknüpfungspunkte gefunden. Das Heinz Nixdorf Museumsforum präsentiert nicht nur die modernste Entwicklung in Sachen Robotik, sondern wirft beispielsweise mit den ersten Schreib- und Rechenmaschinen auch einen Blick zurück in die Vergangenheit. „Wir schauen ja auch mit dem Ersatzteilmenschen schon in die Zukunft“, sagt Beate Schneider.

Fragen ziehen sich wie ein roter Faden durch die Führung

Die Frage, die sich wie ein roter Faden durch die neue Tandemführung „Von frühen Menschen bis zu humanoiden Robotern“ zieht, ist: Was macht uns als Menschen aus? Mit Blick auf die Vergangenheit ist von zentraler Bedeutung, was den Menschen vom Tier unterscheidet. Aber die Frage stellt sich auch beim Blick in die Zukunft mit dem Fokus darauf, wo Roboter den Menschen überlegen sind und umgekehrt. Viele diffizile Verrichtungen überlässt der Mensch inzwischen Robotern, wobei die Technik mit ganz einfachen Dingen oft ihre Probleme hat. „Es ist für Roboter ganz schwierig, aufrecht zu gehen“, verrät Beate Schneider.

Die neue Führung findet ebenfalls online und live statt, wobei immer abwechselnd Stationen im Neanderthal Museum und im Heinz Nixdorf Museumsforum gezeigt werden. So entsteht eine anschauliche Verbindung von der Vergangenheit in die Zukunft.

Kosten: Die Tandemführung ist für Schulklassen ab der 7. Jahrgangsstufe, aber auch für interessierte Gruppen ab sofort zum Wunschtermin für 110 Euro buchbar unter Telefon Tel. (0 21 04) 97 97 15. Für Einzelpersonen wird es öffentliche Führungen zu bestimmten Terminen geben, die dann auf der Veranstaltungsseite des Neanderthal Museums veröffentlicht werden. Pro Endgerät kostet der Zugang 7,50 Euro. Die Führung dauert etwa eine Stunde.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Motorradfahrer im Krankenhaus gestorben
Unfall: Motorradfahrer im Krankenhaus gestorben
Unfall: Motorradfahrer im Krankenhaus gestorben
So fließt der Verkehr bei Großveranstaltungen auf Schloss Burg
So fließt der Verkehr bei Großveranstaltungen auf Schloss Burg
So fließt der Verkehr bei Großveranstaltungen auf Schloss Burg
Streit um Öffnung von „Martinas Lädchen“
Streit um Öffnung von „Martinas Lädchen“
Streit um Öffnung von „Martinas Lädchen“
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer

Kommentare