150 Jahre

Rheinbahn widmet der Feuerwehr zum Jubiläum eine eigene Stadtbahn

Die Bahn ist ab sofort auf der Wehrhahnlinie (Linien U71, U72, U73 und U83) unterwegs.
+
Die Bahn ist ab sofort auf der Wehrhahnlinie (Linien U71, U72, U73 und U83) unterwegs. Foto: Rheinbahn

Rollendes Geschenk zum 150. Geburtstag.

Düsseldorf. Im Farbton der Düsseldorfer Feuerwehr strahlen nun nicht nur Lösch- und Rettungsfahrzeuge, sondern auch eine Stadtbahn. Sie ist als fahrendes Geschenk der Rheinbahn an die Feuerwehr Düsseldorf im Stadtgebiet unterwegs und macht mit ihrer auffälligen Gestaltung im Feuerwehr-Design auf das große Jubiläum aufmerksam.

„Mit der gestalteten Bahn gratulieren wir der Düsseldorfer Feuerwehr zum 150-jährigen Bestehen“, sagt Klaus Klar, Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor der Rheinbahn. „Wir alle gehören untrennbar zur Stadt Düsseldorf. Rheinbahn und Feuerwehr arbeiten an vielen Stellen eng zusammen und mein aufrichtiger Dank und Respekt gilt der Einsatzbereitschaft der vielen Menschen, die sich bei der Feuerwehr für die Rettung von Leben und für unseren Schutz engagieren. Ihnen haben wir es auch zu verdanken, dass bei dem verheerenden Brand auf unserem Betriebshof in Heerdt im vergangenen Jahr nicht noch mehr zerstört wurde. “

Auch bei der Feuerwehr kommt die neue Bahn gut an: „Ich freue mich sehr, dass diese Stadtbahn nicht nur für unser 150-jähriges Bestehen, sondern auch für die enge und partnerschaftliche Verbindung zwischen der Rheinbahn und der Feuerwehr Düsseldorf steht “ , erklärt Feuerwehrchef David von der Lieth. „Einen besonderen Dank für dieses Geburtstagsgeschenk möchte ich an die Rheinbahn richten. Wir sind sehr stolz, dass wir nun auf diese besondere Art täglich im Stadtbild zu sehen sind.“ -step-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hupkonzerte, Jubel und Straßensperren in Elberfeld nach Marokko-Sieg
Hupkonzerte, Jubel und Straßensperren in Elberfeld nach Marokko-Sieg
Hupkonzerte, Jubel und Straßensperren in Elberfeld nach Marokko-Sieg
Bundespolizei fragt: Wem gehört dieses Rentier?
Bundespolizei fragt: Wem gehört dieses Rentier?
Bundespolizei fragt: Wem gehört dieses Rentier?
Krankenhaus bleibt eine Problemimmobilie
Krankenhaus bleibt eine Problemimmobilie
Krankenhaus bleibt eine Problemimmobilie
Situation im Iran: „Die Welt darf nicht länger zuschauen“
Situation im Iran: „Die Welt darf nicht länger zuschauen“
Situation im Iran: „Die Welt darf nicht länger zuschauen“

Kommentare