Zwölfjähriger eingeklemmt

Bäume erinnern noch an schweren Unfall

Das Baumlager im Haaner Wald. Foto: Stephan Köhlen
+
Das Baumlager im Haaner Wald.

Gruiten: Junge war eingeklemmt worden

Haan. Es war einer der dramatischsten Momente 2020: An einem Dienstagabend im November sind zwei Jugendliche mit ihren Fahrrädern auf dem Entdeckerschleife-Wanderweg im Gruitener Bereich Bracken unterwegs. Kurz vor dem Übergang über die Düssel stürzt plötzlich ein Baum auf den Weg. Ein Zwölfjähriger wird eingeklemmt. Es dauert Tage, bis die erlösende Nachricht kommt, dass es ihm wieder besser geht.

Da ist die Diskussion um die Sicherheit des Wanderweges schon in vollem Gang. Das Haaner Ordnungsamt sperrt den Weg für Wochen. Die Polizei ermittelt. Nach mehreren Ortsterminen kommt ein Sachverständiger an der Unfallstelle mit Blick auf den privaten Waldbesitzer zu der Erkenntnis: kein Fehlverhalten festzustellen. Was folgt, ist eine der größten Baumfäll-Aktionen, die das beliebte Wanderergebiet an der Düssel seit langem gesehen hat.

Weder das Holz wird abtransportiert, noch der Weg saniert

Dieter Schauf kann vom Gartenzaun seines Häuschens aus auf die Unfallstelle und das Baumlager blicken. Der Vorsitzende des Ehlenbeck-Vereins von Anliegern ärgert sich nicht nur darüber, dass vom damals angekündigten „zeitnahen Abtransport des Holzes“ noch nichts zu sehen ist – er hat auch weitere Bäume ausgemacht, die nach der Fällaktion umgefallen sind. Auch der Weg selbst sei beschädigt, nichts gehe voran: „Ich kann das nicht nachvollziehen.“

Was den Abtransport des Holzes angeht, bittet Förster Sven Glück vom Landesbetrieb Wald und Holz um Geduld: „Wir haben zurzeit die Brutperiode der Vögel, die wir abwarten müssen“. Auf Monate sei da erst mal kein Zeitfenster erkennbar. Immerhin: Um den Wald sicherer zu machen, kontaktiert der Landesbetrieb momentan private Waldbesitzer zum Thema „Verkehrssicherungspflicht“, um diese zu sensibilisieren. peco

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare