Pempelfort

Raubüberfall: Polizei bittet um Hinweise

+

DÜSSELDORF Täter überfiel zwei Personen im Hausflur.

Am Freitagmittag gegen 12.15 Uhr kam es zu einem Raubüberfall in Pempelfort. Eine 83 Jahre alte Frau und ihr 77-jähriger Begleiter zu ihrer Wohnung zurück. Im Hausflur, vor dem dortigen Aufzug, wurden sie dann von einem unbekannten Mann angegangen. Er schubste zunächst den 77-Jährigen beiseite und riss ihm mehrere Briefe aus der Hand. Dann schob er die im Rollstuhl sitzende Frau in den Aufzug und raubte ihr zeitgleich die Tasche, die sie in der Hand gehalten hatte. Mit seiner Beute flüchtete der hinterhältige Täter aus dem Haus. Die Beraubten blieben körperlich unversehrt.

Aufgrund der Beschreibung erhoffen sich die Ermittler des Raubkommissariats nun Hinweise auf den Täter.

Beschreibung: Etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, schwarze Hautfarbe, stämmige Figur, große kräftige Hände. Zur Tatzeit war er mit einer grünen Jacke bekleidet und trug einen auffälligen grünen "Anglerhut". Diesen hatte er so tief ins Gesicht gezogen, dass keine Angaben zum Alter des Täters gemacht werden können.

Die Polizei fragt nun: Wer hat den Mann am Freitagmittag im Bereich Jacobistraße, Jägerhofstraße, Gartenstraße, Feldstraße oder Hofgarten gesehen und kann weitere Hinweise geben? Diese nimmt das zuständige Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ein Brief an Greta Thunberg

Ein Brief an Greta Thunberg

Tote Rentnerin in Wuppertal: Tatverdächtiger gefasst

Tote Rentnerin in Wuppertal: Tatverdächtiger gefasst

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

Jetzt fahren Rollstühle auch Treppen hoch

Jetzt fahren Rollstühle auch Treppen hoch

Der Protest gegen A-3-Ausbau wird stärker

Der Protest gegen A-3-Ausbau wird stärker

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren