Paschalis verliert Klage gegen Stadt

Eine Klage von Panagiotis Paschalis wurde abgewiesen. Archivfoto: fri
+
Eine Klage von Panagiotis Paschalis wurde abgewiesen. Archivfoto: fri

Wuppertal -kati- Das Landgericht Wuppertal hat jetzt eine Klage des ehemaligen Dezernenten Panagiotis Paschalis gegen die Stadt Wuppertal abgewiesen. Dieser hatte 100 000 Euro Schadenersatz und Schmerzensgeld gefordert. Seiner Meinung nach hätten die Amtsträger der Stadt ihre Amtspflichten verletzt, den Rat getäuscht, was zu seiner Abwahl geführt habe.

Die Kammer berief sich bei ihrer Entscheidung auf ein Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf. Das hatte die Abberufung von Paschalis für rechtmäßig erklärt, denn sie sei mit fehlender beziehungsweise nicht ausreichender Zusammenarbeit des Klägers mit den weiteren Verwaltungsmitgliedern begründet worden. Ohne Erfolg war auch Paschalis’ Einspruch gegen einen Strafbefehl wegen übler Nachrede geblieben. In der Folge hatte das Amtsgericht ihn im vergangenen Sommer zu einer hohen Geldstrafe verurteilt. 2020 war Paschalis als unabhängiger Kandidat für das Oberbürgermeisteramt angetreten, erreichte 3,5 Prozent der Stimmen. Paschalis war von 2015 bis 2017 Dezernent der Stadt, wurde dann vom Rat abgewählt. Er selbst argumentierte, man habe ihn loswerden wollen, weil er eine umstrittene Vereinbarung der Stadt mit dem Unternehmen ASS über Autozulassungen kritisierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ikea: Staatsanwaltschaft geht von Brandstiftung aus
Ikea: Staatsanwaltschaft geht von Brandstiftung aus
Ikea: Staatsanwaltschaft geht von Brandstiftung aus
Webcams übertragen U-Bahn-Bau live
Webcams übertragen U-Bahn-Bau live
Webcams übertragen U-Bahn-Bau live
Fristlose Kündigung: Fahrer zeigen Taxizentrale Wuppertal an
Fristlose Kündigung: Fahrer zeigen Taxizentrale Wuppertal an
Fristlose Kündigung: Fahrer zeigen Taxizentrale Wuppertal an
Uni Wuppertal forscht zum Arbeiten bis 70
Uni Wuppertal forscht zum Arbeiten bis 70
Uni Wuppertal forscht zum Arbeiten bis 70

Kommentare