Stadt räumt Fehler ein

Parkgebühren schon vor Ratsentscheid erhöht

Schon bevor am 1. Juli die Parkgebühren erhöht werden sollen, müssen Autofahrer an einigen Parkautomaten bereits den höheren Satz bezahlen. Foto: Andreas Fischer
+
Schon bevor am 1. Juli die Parkgebühren erhöht werden sollen, müssen Autofahrer an einigen Parkautomaten bereits den höheren Satz bezahlen.

Stadt Wuppertal ändert Satzung an Parkautomaten

Wuppertal. Am 1. Juli tritt in Wuppertal eine neue Parkgebührenordnung in Kraft - das hat der Rat in seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch entschieden. Doch bereits in dieser Woche mussten Bürger an vielen Automaten die neuen Gebühren bezahlen. Die Redaktion fragte bei der Stadt nach, dort musste man den Fehler einräumen. Stadtsprecherin Martina Eckermann: „Da waren wir etwas voreilig.“

Offenbar hatte ein Verwaltungsmitarbeiter übersehen, dass die Satzung erst am 1. Juli nach einer ordnungsgemäßen Veröffentlichung in Kraft tritt und hatte zudem nicht bedacht, dass der Rat seine Entscheidung zur Erhöhung der Gebühren nicht in der Sitzung am Montag, sondern erst am Mittwoch auf der Tagesordnung hatte.

„Wir müssen uns überlegen, wie wir mit einer Erstattung umgehen.“

Stadtsprecherin Martina Eckermann

Kunden, die zu viel bezahlt haben, sollen das Parkticket auf jeden Fall aufbewahren. Eckermann: „Wir müssen uns überlegen, wie wir mit einer Erstattung umgehen.“

Der Rat hatte bereits in seiner Sitzung am 17. Februar generell die Änderung der Parkgebührenordnung beschlossen. Die Entscheidung erstreckte sich sowohl auf die Anpassung der Gebührenhöhe zum Parken an Parkscheinautomaten als auch auf eine Ausweitung der Bewirtschaftungszeiten.

Der Tarif für ein Tagesticket im Innenstadtbereich wird künftig auf sechs Euro (bislang drei Euro) und das Tagesticket im Kernbereich in Zukunft auf acht Euro (bislang vier Euro) festgesetzt. Die Parkgebühren an den städtischen Parkscheinautomaten werden in den Innenstadtbereichen Barmen und Elberfeld auf 50 Cent je angefangene 20 Minuten (Innenstadtbereich) beziehungsweise 50 Cent je angefangene 15 Minuten (Kernbereich) erhöht. Die Gebühren für ein Tagesticket betragen dann im Innenstadtbereich sechs Euro, im Kernbereich acht Euro. Auf folgenden Flächen wird ein Tagesticket angeboten:

Barmen: Parkplatz Engelsstraße und Parkstreifen Engelsstraße/Ecke Friedrich-Engels-Allee, Parkplatz Opernhaus, Parkplätze auf dem Seitenstreifen Wittensteinstraße (vor Opernhaus), Parkplatz Barmer Bahnhof/Opernhaus, Parkplätze vor der Reisebushaltestelle Barmer Bahnhof, Parkplatz Höhne.

Elberfeld: Parkplätze Harmoniestraße, Parkplatz Von-der-Heydt (mit Parkstreifen an der Bundesallee), Parkplatz Auer Schulstraße, Immermannstraße, Südstraße, Parkpalette Am Johannisberg, Parkplatz Bundesallee/Alsenstraße

Ein Veranstaltungsticket (Abendtarif) in Höhe von zwei Euro wird in der Zeit von 18 bis 22 Uhr angeboten. ab/neuk

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

RB 48 fällt auf einem Streckenabschnitt aus
RB 48 fällt auf einem Streckenabschnitt aus
Parkgebühren schon vor Ratsentscheid erhöht
Parkgebühren schon vor Ratsentscheid erhöht
RB 48 fällt auf einem Streckenabschnitt aus
RB 48 fällt auf einem Streckenabschnitt aus
Hitze und Pilzbefall: 200 Bäume gefällt
Hitze und Pilzbefall: 200 Bäume gefällt

Kommentare