Service

Parken: In Wuppertal kann jetzt mit dem Handy gezahlt werden

Nach langer Wartezeit können in Wuppertal Parktickets ab sofort auch digital gezogen werden.
+
Nach langer Wartezeit können in Wuppertal Parktickets ab sofort auch digital gezogen werden.

Wuppertal. Nach langer Wartezeit stellt die App „Parco“ eine Alternative zum Bezahlen an Ticketautomaten bereit.

Von Johanna Christoph

Es ist so weit. Nach mehrfacher Verzögerung ist es ab sofort auch in Wuppertal möglich, Parktickets mit dem Handy zu bezahlen. Wie die Stadtverwaltung nun mitteilte, soll die neue Parkapp „Parco“ dabei nicht nur eine bargeldlose Alternative zum Ticketautomaten darstellen, sondern obendrein bei der Parkplatzsuche helfen.

So können sich Autofahrer mithilfe der App zu freien Parkplätzen navigieren lassen und anschließend das Ticket digital lösen. Die Bezahlung erfolgt dann laut Stadt minutengenau, so dass weder Kleingeld noch Papiertickets nötig sind.

Der Parkvorgang wird wie gehabt durch das Ordnungsamt kontrolliert. Die Mitarbeiter der Behörde überprüfen ebenfalls online, ob für das jeweilige Kfz-Kennzeichen ein gültiger Parkvorgang gebucht wurde. Die gewohnten Parkscheinautomaten bleiben zusätzlich in Betrieb und können auch weiterhin genutzt werden.

Neben der Park-Funktion bietet die Mobilitätsapp in Wuppertal noch einige weitere Funktionen. So zeigt die App im Stadtteil Barmen, – dank Anbindung an das bestehende Parkleitsystem – auf welchen Parkflächen noch Plätze frei sind. E-Autofahrer finden in der App zusätzliche Informationen zu E-Ladeplätzen. Neben den Parkmöglichkeiten informiert „Parco“ zudem über die weiteren Mobilitätsangebote der Stadt inklusive Verlinkung zu entsprechenden Anbietern vom Öffentlichen Personennahverkehr oder Car-Sharing.

Parken mit „Parco“: So funktioniert die App

Die Parco-App ist für iOS und Android im Apple App-Store und Google Play-Store verfügbar. Sobald man die lilafarbene App heruntergeladen und sich gratis registriert hat, kann es losgehen: Nach der Zieleingabe zeigt „Parco“ die Parkmöglichkeiten in der Nähe des gewünschten Zielorts an. Die App liefert Informationen über den Stellplatztyp (Parkhaus oder Straßenrand), die Möglichkeit zum Laden eines E-Fahrzeugs sowie die Höhe der Parkgebühren für die erste Stunde.

Im Stadtbereich Barmen zeigt die App zudem, wo am wahrscheinlichsten ein freier Stellplatz gefunden werden kann. Auch über die Entfernung zum eigentlichen Zielort inklusive Laufzeit für den Fußweg gibt die App Auskunft. Ist ein Platz ausgewählt, navigiert „Parco“ über die bestmögliche Route zum Wunschparkplatz.

In der richtigen Parkzone angekommen, löst man durch einen Klick auf „Ticket kaufen“ ein digitales Online-Ticket für einen gewünschten Zeitraum. Das Besondere am Handyparken: Die Parkzeit kann in der App jederzeit und von überall bis zur Höchstparkdauer verlängert werden. Hierfür sendet „Parco“ vor Ablauf der Parkzeit eine automatische Erinnerung. Der Parkvorgang kann auch frühzeitig beendet werden. Gezahlt wird minutengenau für die wirkliche Parkzeit.

Vorerst keine zusätzliche Servicegebühr in Wuppertal

Für das Handyparken mit „Parco“ gilt in Wuppertal nur der normale Parktarif. Eine zusätzliche Servicegebühr gibt es in Wuppertal zunächst nicht. Für die Bezahlung stehen in der App bekannte und sichere Zahlungsmethoden zur Auswahl. Die Abrechnung der Parkgebühren erfolgt gesammelt am Monatsende, wobei die abgeschlossenen Parkvorgänge jederzeit über das vorher eingerichtete Kundenkonto einsehbar sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Feuerwehr rettet Bewohner aus brennendem Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rettet Bewohner aus brennendem Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rettet Bewohner aus brennendem Mehrfamilienhaus
Kind stürzt aus der „Krake“: Das ist die Ursache
Kind stürzt aus der „Krake“: Das ist die Ursache
Kind stürzt aus der „Krake“: Das ist die Ursache
Strompreis: Inhaber geht in die Knie
Strompreis: Inhaber geht in die Knie
Strompreis: Inhaber geht in die Knie
So spart Wuppertal Energie – härtere Maßnahmen möglich
So spart Wuppertal Energie – härtere Maßnahmen möglich
So spart Wuppertal Energie – härtere Maßnahmen möglich

Kommentare