Ungefragt mitgenommen - jetzt ist sie kaputt

Schrottsammler laden Waschmaschine auf

Am Montag ist ein Fußgänger bei einem Unfall auf der Wallburgstraße schwer verletzt worden.
+
Zwei eher ungewöhnliche Fälle von Diebstahl verzeichnet die Polizei im Oberbergischen Kreis.

Umzug mit Hindernissen.

Marienheide/Gummersbach. Beim Umzug mal kurz die Waschmaschine vor dem Haus abgestellt - schon war sie weg: So ist es am Samstag einem 29-Jährigen in Marienheide ergangen.

Seine Ehefrau bemerkte kurze Zeit später zufällig einen weißen Kastenwagen mit Gelsenkirchener Kennzeichen, dessen Insassen offenbar auf der Suche nach Schrott waren. Der 29-Jährige eilte dorthin und stellte die Männer zur Rede, berichtet die Polizei: Nach kurzer Diskussion rückten die Männer die Maschine wieder heraus - und zogen von dannen. „Das Ehepaar musste allerdings hinterher feststellen, dass die beiden vermutlich ziemlich ruppig mit der Maschine umgegangen waren, denn sie funktioniert nicht mehr“, bilanziert die Polizei.

Ähnlich erging es am Samstag einem Mann im wenig entfernten Gummersbach: Er hatte im Zuge einer Wohnungsauflösung eine Spülmaschine im Carport abgestellt. „Als er eine Stunde später zurückkehrte, war die Spülmaschine weg“, berichtet die Polizei. Hier gibt es bislang keine Hinweise auf die Täter. red

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kein großes Fest auf dem Bandwirkerplatz
Kein großes Fest auf dem Bandwirkerplatz
Kein großes Fest auf dem Bandwirkerplatz
Wasserstoffbus von Solaris in Wuppertal im Einsatz
Wasserstoffbus von Solaris in Wuppertal im Einsatz
Wasserstoffbus von Solaris in Wuppertal im Einsatz
Technologieunternehmen zieht nach Haan
Technologieunternehmen zieht nach Haan
Technologieunternehmen zieht nach Haan
Selbst auf kurzen Wegen ist das Auto in Wuppertal die Nummer 1
Selbst auf kurzen Wegen ist das Auto in Wuppertal die Nummer 1
Selbst auf kurzen Wegen ist das Auto in Wuppertal die Nummer 1

Kommentare