Neue Portalfenster am Döppersberg

Das Köbo-Haus bekommt neue, riesige Scheiben. Foto: Andreas Fischer
+
Das Köbo-Haus bekommt neue, riesige Scheiben.

Wuppertal Die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) haben am Dienstag die neuen Portalfenster an der westlichen Einfahrt zur Schwebebahnstation Döppersberg mit Hilfe eines Mobilkrans eingesetzt. Damit ist die Erneuerung der Fenster im Obergeschoss des denkmalgeschützten Gebäudes abgeschlossen. Die speziell für den historischen Bahnhof von der Wuppertaler Firma Blancke angefertigten Fenster mussten von dem auf der Schlossbleiche positionierten Kran genau zwischen Fassade und Baugerüst herabgelassen werden, um an der gewünschten Stelle eingebaut zu werden.

Die elf Quadratmeter großen Fenstersegel wurden erstmals seit ihrem Einbau in den 1990er Jahren ausgetauscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Treibgut drückt gegen Brücken
Treibgut drückt gegen Brücken
Treibgut drückt gegen Brücken
Die zehn schönsten Regen-Songs aller Zeiten
Die zehn schönsten Regen-Songs aller Zeiten
Die zehn schönsten Regen-Songs aller Zeiten

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare