Natur

Neue Nistkästen für die Balkantrasse

Erneut wollen die DLRG-Jugendliche im Ort aufhängen. Diesmal bauen sie die Kästen selbst in Kooperation mit „Burscheid Live“. Förster Karl Zimmer begleitet die Aktion der Jugendlichen. Archivbild: Uwe Graetke
+
Erneut wollen die DLRG-Jugendliche im Ort aufhängen. Diesmal bauen sie die Kästen selbst in Kooperation mit „Burscheid Live“. Förster Karl Zimmer begleitet die Aktion der Jugendlichen.

BURSCHEID In Kooperation mit dem Verein „Burscheid Live“ wird die DLRG-Jugend am morgigen Samstag aktiv.

Seit dem Jahr 2012 hat die DLRG-Jugend Burscheid regelmäßig Nistkästen an Bäumen am Panorama-Radweg Balkantrasse und dem städtischen Friedhof angebracht, die zuvor in den Burscheider Umweltwochen von Grundschülern angefertigt worden sind. Bei der bislang letzten Aktion auf dem Friedhof äußerten die Jugendlichen den Wunsch, einmal selber Nistkästen zu bauen.

In Kooperation mit dem Verein „Burscheid Live“ soll dies nunmehr am kommenden Samstag unter der Anleitung von Förster Karl Zimmermann, der Vorstandsmitglied des neuen Vereins ist, geschehen. Hergestellt werden die Nistkästen in der Schreinerei des Vaters des DLRG-Einsatz-Beauftragten Joshua Schnittker in Odenthal-Blecher.

Bis Ende Februar des kommenden Jahres werden die Nistkästen dann ihren Platz hauptsächlich an den Bäumen am Panorama-Radweg finden, wo in den letzten Jahren leider der größte Teil der dort bisher aufgehängten Nistkästen durch Vandalismus zerstört wurde. „Eines unserer Vereinsziele ist die Förderung des Umwelt- und Naturschutzes in Burscheid“, so „Burscheid Live“-Vorsitzender Uwe Graetke. „Daher freuen wir uns natürlich sehr, dass die DLRG Jugend des Ortsverbandes Burscheid in Kooperation mit uns Holz-Nistkästen herstellen wird, die von fast allen Vogelarten dankend angenommen werden. So sind durch die Verringerung der alten Baumstände und der geänderten Bauweise von Häusern die früheren Brutstellen der Vögel weitgehend entfallen.“ Der Verein „Burscheid Live“ ist auch sehr an einer Zusammenarbeit mit weiteren Vereinen, Gruppen, Schulen und Kindergärten oder auch einzelnen Personen interessiert, die etwas für die Umwelt in Burscheid tun möchten. Wer einen Vorschlag hat, kann hierzu das Kontaktformular auf der Internetseite des Vereins nutzen oder eine E-Mail senden.

Bis zum Jahresende wollen die Vereinsmitglieder festlegen, welche Aktivitäten sie im Umwelt- und Naturschutzbereich im ersten Halbjahr 2019 ausführen werden. Ein ganz wichtiger Gesichtspunkt wird hierbei das zunehmende Insektensterben sein. Beschlossen ist zudem bereits eine Teilnahme an der 22. Burscheider Umweltwoche/Rheinisch-Bergische Umwelttage. red

www.burscheid-live.de

info@burscheid-live. de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

E-Autos können bald an der Laterne laden
E-Autos können bald an der Laterne laden
E-Autos können bald an der Laterne laden
Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Rúrik Gíslason klagt am Wuppertaler Gericht für sein „Let’s Dance“-Honorar
Taxi gerät in Gegenverkehr
Taxi gerät in Gegenverkehr
Taxi gerät in Gegenverkehr

Kommentare