Wirtschaft

100 neue Arbeitsplätze entstehen in Sonnborn

+
So soll die neue Schleifmittelfabrik an der Industriestraße nach ihrer Fertigstellung aussehen. 

WUPPERTAL Clauberg-Gruppe baut Fabrik für Schleifmittel.

Von Friedemann Bräuer

An der Sonnborner Industriestraße an der Ecke Deutscher Ring tut sich etwas Positives: In Kürze soll auf dem 13 000 Quadratmeter großen Areal ein modernes, 8000 Quadratmeter großes Schleifmittelwerk entstehen. Bauherr ist die Clauberg-Gruppe, die das ursprünglich in Leonberg beheimatete Dorfner-Schleifmittelwerk 2009 übernommen hat. In Sonnborn will die Clauberg-Gruppe Arbeitsplätze für rund 100 Mitarbeiter schaffen, wie Geschäftsführer Lars Clauberg bestätigt. Rund zwölf Millionen Euro würden am neuen Standort investiert. Die Clauberg-Gruppe ist seit 2002 bereits an der Industriestraße ansässig – unmittelbar gegenüber des geschilderten Geländes. Als altes bergisches Unternehmen mit Wurzeln in Solingen und Cronenberg hat es sich auf Schleifmittel spezialisiert.

30 Mitarbeiter ziehen hierher, 70 Stellen werden neu besetzt

Auf der plattgewalzten Fläche, auf der derzeit die Bagger tätig sind und sich ein ganzes Arsenal von gewaltigen Felsbrocken angehäuft hat, soll eine Fertigungshalle unter modernsten Gesichtspunkten errichtet werden. „Wir planen unter anderem ein Komplett-Gründach und natürlich eine Photovoltaik-Anlage“, berichtet Lars Clauberg. „Aus dem Leonberger Werk von Dorfner-Schleifmittel werden 30 Mitarbeiter nach Wuppertal ziehen. Die übrigen 70 Stellen werden neu besetzt“, erklärt Lars Clauberg.

Ehemaliges Solinger Unternehmen gehört ebenfalls zur Firmengruppe

Im gegenüberliegenden Gebäude ist neben der Michael Clauberg-Schleifmittelfabrik auch das einstige Solinger Unternehmen Lauterjung & Tesche untergebracht, das gleichfalls zur Firmengruppe gehört. Die kann auf eine rund 200-jährige Geschichte zurückblicken, in deren Anfängen mühlradgroße Schleifsteine aus den Sandsteinbrüchen in der Eifel geschlagen wurden. Heute produziert und vertreibt die Gruppe im High-End-Segment Scheiben mit Durchmessern von 100 bis 2000 Millimetern und Gewichten von 500 Gramm bis 1,8 Tonnen Gewicht. Mehr als 40 Prozent der Produktion gehen in den Export.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tote Rentnerin in Wuppertal: Tatverdächtiger gefasst

Tote Rentnerin in Wuppertal: Tatverdächtiger gefasst

Ein Brief an Greta Thunberg

Ein Brief an Greta Thunberg

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

Kasino könnte die Kasse klingeln lassen

Jetzt fahren Rollstühle auch Treppen hoch

Jetzt fahren Rollstühle auch Treppen hoch

Der Protest gegen A-3-Ausbau wird stärker

Der Protest gegen A-3-Ausbau wird stärker

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren