Wegen Trunkenheitsfahrt

Nach Betrug eines Wuppertaler Taxifahrers: Ex-DSDS-Star Menowin Fröhlich muss in Haft

Menowin Fröhlich wurde durch „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt.
+
Menowin Fröhlich wurde durch „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt.

Ex-DSDS-Star Menowin Fröhlich muss wegen Trunkenheit am Steuer in Haft. Eine Bewährung kam nicht infrage, weil er in Wuppertal einen Taxifahrer betrogen hatte.

Wuppertal/Darmstadt. Ex-DSDS-Kandidat Menowin Fröhlich (34) ist vom Darmstädter Landgericht wegen einer Trunkenheitsfahrt im Jahr 2019 zu einer Haftstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt worden.

Eine Bewährung kam nicht infrage, weil er in 2020 auch wegen Betrugs in Wuppertal verurteilt wurde: Er soll mit einem Taxi unter Vortäuschung seiner Zahlungsfähigkeit und –bereitschaft von Wuppertal nach Bochum und anschließend nach Dortmund gefahren sein. Den Fahrpreis in Höhe von 166 Euro soll er nicht entrichtet haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

17-Jährige Solingerin leidet seit Corona-Impfung unter Autoimmunkrankheit
17-Jährige Solingerin leidet seit Corona-Impfung unter Autoimmunkrankheit
17-Jährige Solingerin leidet seit Corona-Impfung unter Autoimmunkrankheit
Nosferatu-Spinne erstmals in Radevormwald gesichtet
Nosferatu-Spinne erstmals in Radevormwald gesichtet
Nosferatu-Spinne erstmals in Radevormwald gesichtet
Patientin unterschreibt Kaufvertrag im Aufwachraum
Patientin unterschreibt Kaufvertrag im Aufwachraum
Patientin unterschreibt Kaufvertrag im Aufwachraum

Kommentare