Martinsritt muss ausfallen

Solche Martinsszenen wird es 2020 nicht geben können. Archivfoto: hds
+
Solche Martinsszenen wird es 2020 nicht geben können. Archivfoto: hds

Wuppertal Wegen der aktuellen Beschränkungen, die wegen der Corona-Pandemie nötig sind, kann der Wuppertaler Martinsritt, der für den 10. November geplant war, nicht stattfinden. Die Aktion sollte ein Ersatz sein für den traditionellen Martinsumzug sein – Pferd und Martin sollten eine feste Strecke entlang reiten, an der die Kinder mit ihren Laternen am Straßenrand stehen sollten. Die Katholische Citykirche hat bis zuletzt gewartet, ob sich die Situation bessert. Nun aber sei deutlich geworden, dass der Martinsritt nicht durchgeführt werden kann. Den Heiligen Martin wird die Katholische Citykirche Wuppertal trotzdem am 10. November gebührend feiern. Interessierte können einfach am 10. November um 17 Uhr ins Internet schauen – auf der Seite der Katholischen Citykirche Wuppertal wird dann dem Heiligen Martin die Ehre erwiesen. Sicher werden dann auch Martinslieder gesungen – und man kann zu Hause mitsingen.

www.katholische-citykirche-wuppertal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kirmes startet am Freitag in Solingen – ohne 3G
Kirmes startet am Freitag in Solingen – ohne 3G
Kirmes startet am Freitag in Solingen – ohne 3G
Sparkassenberater wird Werbestar
Sparkassenberater wird Werbestar
Sparkassenberater wird Werbestar
Im Höfen wächst ein Klettergarten
Im Höfen wächst ein Klettergarten
Im Höfen wächst ein Klettergarten
Urteil zu Schrottimmobilien ein „gutes Signal“
Urteil zu Schrottimmobilien ein „gutes Signal“
Urteil zu Schrottimmobilien ein „gutes Signal“

Kommentare