Unfall

Mann stürzt Abhang an Wupper herunter

Die Schwebebahn stand wegen des Einsatzes still. Archivfoto: A. Fischer
+
Die Schwebebahn stand wegen des Einsatzes still.

Zur Unfallursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Wuppertal. Zu einer Betriebsstörung der Schwebebahn ist es am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr gekommen. Ursache war eine Rettungsaktion der Feuerwehr am Ufer der Wupper. Ein Mann war am Ufer der Wupper einen 15 Meter tiefen Abhang heruntergestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Der Vorfall hat sich laut Feuerwehr im Bereich der Schwebebahnstation Kluse ereignet. 

Die Feuerwehr musste den 47-Jährigen mit Rettungsboot und Drehleiter bergen. Der Mann kam in eine Klinik. Zu der Unfallursache konnte die Polizei keine Angaben machen. Die Schwebebahn fiel zeitweise aus. Erst vor wenigen Wochen war ein Mann im Bereich der Kluse bei einer Kletterpartie in die Wupper gestürzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bergisches Paar verlor viel Geld an Betrüger
Bergisches Paar verlor viel Geld an Betrüger
Bergisches Paar verlor viel Geld an Betrüger
Corona-Kirmes auf dem Carnaper Platz
Corona-Kirmes auf dem Carnaper Platz
"Scheisse geparkt": Wenn Bürger mit Zetteln gegen schlechte Parker kämpfen
"Scheisse geparkt": Wenn Bürger mit Zetteln gegen schlechte Parker kämpfen
"Scheisse geparkt": Wenn Bürger mit Zetteln gegen schlechte Parker kämpfen
Studierende werden durch Corona ausgebremst
Studierende werden durch Corona ausgebremst
Studierende werden durch Corona ausgebremst

Kommentare