Verkehr

Sie macht die Stadt fahrradfreundlicher

Norina Peinelt ist die neue Fahrradbeauftragte in Wuppertal. Sie kümmert sich etwa um das Öffnen von Anliegerstraßen, Einbahnstraßen, Durchlasse an Sackgassen und das Aufstellen von Fahrradbügeln. Foto: Andreas Fischer
+
Norina Peinelt ist die neue Fahrradbeauftragte in Wuppertal. Sie kümmert sich etwa um das Öffnen von Anliegerstraßen, Einbahnstraßen, Durchlasse an Sackgassen und das Aufstellen von Fahrradbügeln.

WUPPERTAL Die 34-Jährige ist neue Beauftragte der Stadt für den nichtmotorisierten Verkehr – und damit auch für die Fußgänger zuständig.

Von Katharina Rüth

Norina Peinelt ist die neue Beauftragte für den nichtmotorisierten Verkehr. Damit ist sie Nachfolgerin von Rainer Widmann als Ansprechpartnerin für alle Fragen, die Fußgänger und vor allem Radfahrer betreffen – und hat damit einiges zu tun.

Im Tagesgeschäft wird sich die gelernte Bautechnikerin wie bisher mit der Öffnung von Einbahnstraßen beschäftigen. Etwa die Hälfte der rund 400 Einbahnstraßen der Stadt sind begutachtet, durch 160 dürfen heute Radler in Gegenrichtung fahren. Sie organisiert dafür Ortstermine mit Stadt, Polizei und Stadtwerken, schreibt Vorlagen für die Politik, beauftragt die Schilder-Aufsteller.

Der gesamte Prozess „kann schon vier bis sechs Monate dauern“, räumt sie ein. Sie versucht, jeweils in ganzen Quartieren Einbahnstraßen zu öffnen: „Das geht dann auch schneller in die Köpfe“, hofft sie auf die zügige Akzeptanz. Auch Busspuren werden derzeit geprüft, ob Radfahrer sie nutzen dürfen. Und sie kümmert sich um das Öffnen von Anliegerstraßen, Durchlasse an Sackgassen und das Aufstellen von Fahrradbügeln. „Alles Kleinigkeiten, die aber die Stadt fahrradfreundlicher machen“, betont Norina Peinelt.

Sie kennt alles aus der Praxis, da sie selbst oft mit dem Rad unterwegs ist: „Für Besorgungen, zur Bibliothek und bei Ausflügen am Wochenende“, erzählt sie. „Meine Kinder sitzen ständig auf dem Rad.“ Für den Weg zur Arbeit von Vohwinkel bis Barmen nimmt sie aber das Auto oder die Schwebebahn. Vom Büro aus steigt sie gern auf ein Dienst-Pedelec. „So habe ich immer eine andere Perspektive.“

„Wir sind eigentlich alle Fußgänger. Und wenn es nur auf dem Weg zum Auto ist.“
Norina Peinelt, Beauftragte für den nichtmotorisierten Verkehr

Viel gelernt habe sie aber auch von Rainer Widmann, mit dem sie Tür an Tür saß. Auf den Weg gebracht sind mittlerweile die Schilder für die Nordbahntrasse: „Ich hoffe, dass sie im Frühjahr da sind.“

Das nächste Projekt ist die Neuauflage des Radverkehrskonzepts. Im Haushaltsentwurf sind 50 000 Euro dafür beantragt. Das alte Konzept stammt aus der Zeit vor der Nordbahntrasse, wurde zuletzt 2008 aktualisiert.

Hauptaufgabe: Peinelt soll zwischen Bürgern und Stadt koordinieren Zuständig ist sie auch für Fußgänger. „Das sind wir ja eigentlich alle“, sagt sie. „Und wenn es nur auf dem Weg zum Auto ist!“. In diesem Bereich stehe die Barrierefreiheit im Vordergrund. Alle Straßenbaumaßnahmen prüft sie auch auf Verbesserungsmöglichkeiten für Fußgänger – zum Beispiel durch Absenkungen der Bordsteine. Dass sie bei ihren Aufgaben mit vielen verschiedenen Gruppen zu tun hat, macht ihr Spaß. Interessenvertreter wie Stadt, Polizei und Vereine zum Beispiel muss sie beim Runden Tisch zum Radverkehr zusammenzubringen: „Das macht es für mich interessant.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bergisches Paar verlor viel Geld an Betrüger
Bergisches Paar verlor viel Geld an Betrüger
Bergisches Paar verlor viel Geld an Betrüger
Corona-Kirmes auf dem Carnaper Platz
Corona-Kirmes auf dem Carnaper Platz
Ein Mann dankt seinen Rettern
Ein Mann dankt seinen Rettern
Ein Mann dankt seinen Rettern
Oper cancelt zwei Termine, Schauspiel vor 34 Gästen
Oper cancelt zwei Termine, Schauspiel vor 34 Gästen
Oper cancelt zwei Termine, Schauspiel vor 34 Gästen

Kommentare