Anori zieht nach Frankreich

Der letzte Eisbär verlässt den Wuppertaler Zoo

Eisbär-Dame Anori steht ein Umzug bevor. Foto: Grüner Zoo Wuppertal
+
Eisbär-Dame Anori steht ein Umzug bevor.

Wuppertal. Der Grüne Zoo Wuppertal bereitet sich auf die Abgabe seiner letzten Eisbärin Anori vor.

Das am 4. Januar 2012 in Wuppertal geborene Eisbärenweibchen soll in einigen Wochen im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes an den französischen Zoo in Mulhouse abgegeben werden. Nach mehr als 100 Jahren wird damit die Haltung und Pflege von Eisbären im Wuppertaler Zoo beendet, teilte der Zoo mit.

Schon jetzt steht die Transportkiste in ihrer Anlage, damit sie sich daran gewöhnen kann. Das Kistentraining gehöre zur Routine bei Tiertransporten. Der Grüne Zoo hat sich bereits seit längerer Zeit auf das Ende der Eisbärenhaltung in Wuppertal vorbereitet. Zuletzt wurde im November 2020 das Eisbärenmännchen Luka an den Yorkshire Wildlife Park in England abgegeben. Luka hatte sich seit 2013 mit Anori die Eisbärenanlage im Grünen Zoo Wuppertal geteilt.

Die Anlage in Wuppertal wurde vor mehr als 100 Jahren gebaut und seitdem mehrfach umgebaut und erweitert. Für eine moderne, tiergerechte Haltung von Eisbären würde allerdings deutlich mehr Fläche nötig sein und ein Um- oder Neubau wäre finanziell vom Grünen Zoo Wuppertal nicht zu stemmen gewesen, teilte der Zoo mit. Von dem neu gewonnenen Platz sollen die benachbarten Kalifornischen Seelöwen profitieren, deren Anlage mit der jetzigen Eisbärenanlage verbunden werden soll.

In Mulhouse erwartet Anori eine rund 3000 Quadratmeter große Freianlage mit zwei Becken mit 80 Quadratmetern und 200 Quadratmetern Wasserfläche. Die Anlage ist mit Grasflächen, Felsen, Baumstämmen und Schattenplätzen attraktiv und naturnah gestaltet. Anori soll sich die Anlage künftig mit der fast gleichaltrigen Sesi und deren im November 2020 geborener Tochter Kara teilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfallflucht: Wuppertaler verursacht betrunken einen Unfall
Unfallflucht: Wuppertaler verursacht betrunken einen Unfall
Unfallflucht: Wuppertaler verursacht betrunken einen Unfall
Neue App lohnt sich für mittlere Strecken
Neue App lohnt sich für mittlere Strecken
Neue App lohnt sich für mittlere Strecken
Universität in Wuppertal schränkt den Präsenzbetrieb ein
Universität in Wuppertal schränkt den Präsenzbetrieb ein
Universität in Wuppertal schränkt den Präsenzbetrieb ein
Seit Samstag bleiben Clubs wieder geschlossen
Seit Samstag bleiben Clubs wieder geschlossen
Seit Samstag bleiben Clubs wieder geschlossen

Kommentare