Rheindorfer Straße

Mann schießt von Balkon - SEK stürmt Gebäude

+
Ein Sondereinsatzkommando der Polizei (Symbolbild).

LANGENFELD Der Mann wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht und erlag dort seinen Verletzungen.

Auf der Rheindorfer Straße in Langenfeld kam es am Donnerstagabend zu einem Großeinsatz der Polizei. Zeugen hatten den Notruf gewählt, weil ein Mann mit einer Schusswaffe vom Balkon seiner Wohnung Schüsse abgab. Die Polizisten hörten vor Ort mehrere Knallgeräusche und sahen auf dem Balkon die verdächtige Person, die einen schwarzen Gegenstand in der Hand hielt. Wie die Polizei berichtet, blendete der Mann die Beamten mit einem Laser, wodurch eine Polizistin am Auge verletzt wurde und später im Krankenhaus behandelt werden musste.

Alarmierte Einsatzkräfte sperrten daraufhin die Straße rund um das Mehrfamilienhaus weiträumig ab. Weil es der Polizei nicht möglich war, zu dem 38-Jährigen Kontakt aufzunehmen, forderten sie zusätzlich ein Spezialeinsatzkommando an. 

Um 21.40 stürmte ein SEK-Kommando die Wohnung. Dabei schoss der Mann auf die Einsatzkräfte, die das Feuer erwiderten. Die Polizei bestätigte, dass der Mann getroffen und schwer verletzt in ein Krankenhaus transportiert wurde. Dort erlag der Mann seinen Verletzungen.

Das Motiv des polizeibekannten Mannes ist unklar. Der Leichnam des polizeibekannten 38-Jährigen wurde der Gerichtsmedizin zugeführt und die Wohnung beschlagnahmt. Aus Neutralitätsgründen hat die Wuppertaler Staatsanwaltschaft die weiteren Ermittlungen übernommen. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wie Wuppertal den Kreiselumbau plant
Wie Wuppertal den Kreiselumbau plant
A43/A46: Sperrungen im Kreuz Wuppertal-Nord
A43/A46: Sperrungen im Kreuz Wuppertal-Nord
Wie Wuppertal den Kreiselumbau plant
Wie Wuppertal den Kreiselumbau plant
Falsche Farbe am Schauspielhaus
Falsche Farbe am Schauspielhaus

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren