Langenfeld kauft Straßenlampen zurück

Künftig schaltet Langenfeld wieder selbst die Laternen in der Stadt ein. Symbolfoto: up
+
Künftig schaltet Langenfeld wieder selbst die Laternen in der Stadt ein. Symbolfoto: up

Heute

Langenfeld. Die Stadt Langenfeld hat ihre Straßenbeleuchtung zurückgekauft. Bislang hatte Innogy die 6674 Laternenmasten und 275 Schachtschränke samt Infrastruktur betrieben. Dafür zahlte die Stadt Langenfeld jährlich 465 000 Euro. Das sei langfristig zu viel, hat die Stadt entschieden und ihre Laternen für 3,5 Millionen Euro zurückgekauft. Künftig sollen energiesparende LED-Leuchten eingebaut werden. Zudem sollen Spar-, Modernisierungs- und Zukunftspotenzial ausgelotet werden. og

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

RB 48 fällt auf einem Streckenabschnitt aus
RB 48 fällt auf einem Streckenabschnitt aus
Junge Forscher erleben die Steinzeit
Junge Forscher erleben die Steinzeit
Invictus-Games auf 2023 verlegt
Invictus-Games auf 2023 verlegt
Corona kostet mindestens 200 Millionen Euro
Corona kostet mindestens 200 Millionen Euro

Kommentare