Kiosk-Überfälle: Polizei fasst zwei Verdächtige

+
Die Beamten konnten zwei Jugendliche festnehmen. Symbolfoto: Uli Preuss

Heute

Wuppertal. Zwei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche haben am Samstag mutmaßlich versucht, einen Kiosk in Elberfeld zu überfallen. Mit einer Schusswaffe verlangten sie die Herausgabe von Geld von der Betreiberin. Ein zufällig anwesender Bekannter konnte die Jugendlichen vertreiben, berichtet die Polizei. Kurz nach der Tat konnte die Polizei zwei Verdächtige festnehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der ältere Jugendliche einem Haftrichter vorgeführt. Ob die Tatverdächtigen für weitere Raubdelikte in Frage kommen, ist Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei. Das gilt auch für einen Kiosk-Überfall am Freitagabend, ebenfalls in Elberfeld. Auch dabei forderten zwei vermutlich jugendliche Täter mit einer Schusswaffe die Herausgabe von Geld. Aber auch hier zeigte sich der Bedrohte unbeeindruckt und konnte die Täter vertreiben. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

400 Gäste bei Nikolaus-Küchenparty auf Schloss Burg
400 Gäste bei Nikolaus-Küchenparty auf Schloss Burg
Sparkasse Solingen: Kassierte Mitarbeiter 187.000 Euro?
Sparkasse Solingen: Kassierte Mitarbeiter 187.000 Euro?
A43/A46: Sperrungen im Kreuz Wuppertal-Nord
A43/A46: Sperrungen im Kreuz Wuppertal-Nord
Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW wieder angestiegen
Zahl der Wohnungseinbrüche in NRW wieder angestiegen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren