Tierleben

Kameras zeigen Leben der Okapis

+
Okapi-Bilder können auch von Zoobesuchern gesehen werden. 

WUPPERTAL Der Grüne Zoo und sein Förderverein danken für eine Spende der Wuppertaler Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Breidenbach und Partner für ein neues Kamerasystem bei den Okapis.

Für 2000 Euro konnten Kameras für die Überwachung des Stalls angeschafft werden, die nach der Geburt des Jungtiers „Thabo“ im Januar und in den folgenden Wochen von großer Bedeutung waren. Die Pfleger und die Tierärztin waren in der Lage, die Geburt zu beobachten. Zoogäste können die Bilder auf einem Monitor sehen. red

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Chinesische Krabbe auf der Straße entdeckt
Chinesische Krabbe auf der Straße entdeckt
„Franziskaner“ zieht ins Wuppertaler Sticher-Haus
„Franziskaner“ zieht ins Wuppertaler Sticher-Haus
Die ungewisse Zukunft der Düsseldorfer Umweltspur
Die ungewisse Zukunft der Düsseldorfer Umweltspur
Innogy-Manager Günther nach Säure-Angriff: „Ich hätte sterben können“
Innogy-Manager Günther nach Säure-Angriff: „Ich hätte sterben können“

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren