Corona-Schutzmaßnahme

Im Wuppertaler Zoo gilt jetzt die 3G-Regel

Wer Tiere sehen will, braucht nur noch einen 3G-Nachweis. Foto: afi
+
Wer Tiere sehen will, braucht nur noch einen 3G-Nachweis.

Wuppertal. Neben vielen anderen Einrichtungen passt jetzt auch der Grüne Zoo die Corona-Schutzmaßnahmen auf seinem Gelände an.

So gilt seit Dienstag, 8. März, für alle Besucher wieder die 3G-Regel. Das bedeutet, dass Gäste ab 18 Jahren geimpft, genesen oder negativ getestet sein müssen. Die Nachweise dazu müssen am Zooeingang vorgelegt werden. Ungeimpfte Besucher müssen hier einen Negativ-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder einen negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) von einer offiziellen Teststelle vorlegen.

Schüler gelten weiter als getestete Personen. Die Tierhäuser sind, bis auf die beiden Katzenhäuser, geöffnet. Dort und in allen anderen geschlossenen Räumen müssen auch weiterhin medizinische oder FFP2-Masken getragen werden.

Infos unter: www.zoo-wuppertal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

17-Jährige Solingerin leidet seit Corona-Impfung unter Autoimmunkrankheit
17-Jährige Solingerin leidet seit Corona-Impfung unter Autoimmunkrankheit
17-Jährige Solingerin leidet seit Corona-Impfung unter Autoimmunkrankheit
Nosferatu-Spinne erstmals in Radevormwald gesichtet
Nosferatu-Spinne erstmals in Radevormwald gesichtet
Nosferatu-Spinne erstmals in Radevormwald gesichtet
Patientin unterschreibt Kaufvertrag im Aufwachraum
Patientin unterschreibt Kaufvertrag im Aufwachraum
Patientin unterschreibt Kaufvertrag im Aufwachraum

Kommentare